AACUS: Autopiloten für Hubschrauber zum Nachrüsten

Screenshot aurora.aero

Die amerikansiche Marine entwickelt ein autonomes Flugsystems, was in bestehende konventionelle Hubschrauber integriert werden kann. Das 98 Millionen US-Dollar teure Programm ist unter anderen dafür vorgesehen: Um beispielsweise UH-1H Hubschrauber in autonome Frachtflieger zu verwandeln. Das AACUS-Programm beinhaltet eine Lidar-Sensor (light detection and ranging) für Abstandsmessungen, GPS und eine Kamera-Sensor-Suite die verschiedene Daten miteinander kombiniert, um ein umfassendes Profil des Geländes zu erhalten. Mit der AACUS-Software ist der Hubschrauber damit in der Lage: Hindernisse selbständig zu erkennen, zu umfliegen und eine Landezone auszuwerten. Außerdem kann das System einen alternativen Landeplatz auswählen.

 

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Loading...
Scroll Up