Bundeswehr: Die Armee an der Instandhaltungsfront

Screenshot foxtrotalpha.jalopnik.com

Allgemein hin wird angenommen, die vielen Auslandseinsätze der Bundeswehr binden Soldaten und Material, was zum einen auch richtig ist, aber gleichzeitig stellt es eine unvollständige Analyse da.

>>Augen geradeaus! <<

“Die Deutsche Marine hatte einst 22 Landungsboote der Barbe-Klasse, die Mitte der 1960-er Jahre gebaut wurden – und jetzt plötzlich nur noch eines: Eines der beiden letzten verbliebenen Boote sollte in einer Kieler Werft instandgesetzt werden. Doch bei den Reparaturarbeiten stellte sich heraus, dass die Schlei nicht mehr mit vertretbarem Aufwand gerettet werden kann: Das Boot wurde ungeplant vorzeitig abgewrackt, noch vor seiner offiziellen Außerdienststellung.”

 

>>Focus<<

” Das U-Boot „U35“ der deutschen Marine hat eine Havarie vor der norwegischen Küste erlitten – nun verfügt die Marine bis auf weiteres über kein einsatzfähiges U-Boot mehr. Seit Montag werde der Schaden an einem der Ruderblätter des X-Ruders von „U35“ untersucht, sagte ein Sprecher des Marinekommandos am Montag. Diese Arbeiten würden voraussichtlich „mehrere Wochen dauern“. „U35“ war in der vergangenen Woche laut Marine bei einem Tauchmanöver im Rahmen der Tiefwassererprobung in der Nordsee offenbar gegen einen Felsen gestoßen. Anschließend kehrte das Boot nach Kiel zurück. Damit liegen aktuell vier der sechs deutschen U-Boote bei der Kieler Werft von Thyssen Krupp. Die zwei übrigen warten im Marinestützpunkt Eckernförde auf einen Werfttermin.”

 

>>Zeit<<

“Erst verzögerte sich die Auslieferung der Maschinen um Jahre, nun stehen bis auf eine alle A4ooM der Bundeswehr am Boden. Ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums bestätigte einen Bericht des Spiegels. Die übrigen sieben Flugzeuge seien nach Stand vom Freitag entweder wegen regulärer Wartungs- oder Ausrüstungsmaßnahmen nicht einsatzbereit oder “zur Behebung von Störungen” am Boden.”

 

>>Tagesspiegel<<

“Die jährliche Flugstundenzahl der Kampfpiloten liegt deutlich unter den Vorgaben der Nato und wird in diesem Jahr noch einmal dramatisch abnehmen. Die Sparmaßnahmen bei der Luftwaffe drohen deshalb zu einem Sicherheitsrisiko zu werden, sagen Experten. Auch beim Absturz eines Tornado am 3. Dezember bei Lechfeld scheint mangelndes Training eine Rolle gespielt zu haben. Der Pilot, der bei einem riskanten Flugmanöver die Kontrolle über den Überschalljet verlor, hatte nach Tagesspiegel- Informationen kaum Flugpraxis.”

Das mangelnde Flugpraxis verwundert eigentlich niemanden, denn lediglich ein Drittel der Kampfjets „Eurofighter“ und „Tornado“ gelten überhaupt als einsatzbereit. Eine Flugstunde des Eurofighters kostet 74.000 Euro und die des Tornados immerhin noch 43.000 Euro. Das Hauptproblem liegt nicht am Geld, sondern wofür dieses eingesetzt wird: Anstatt die verfügbaren Mittel in Ersatzteile, Wartung und Ausbildung der Soldaten zu investieren, erhalten milliardenschwere Rüstungsprojekte wie der A400M –  welcher nach der Indienststellung die meiste Zeit auf Instandsetzung wartet – vorrang.

>>Flugrevue<<

“In der Abschlusserklärung nach dem Gipfel heißt es unter anderem: „Frankreich und Deutschland kommen überein, gemeinsam ein Künftiges Kampfflugzeug zu entwickeln, um langfristig ihre aktuellen Kampfflugzeugflotten zu ersetzen. Beide Partner haben das Ziel, bis Mitte 2018 einen gemeinsamen Fahrplan zu erarbeiten“. Dabei geht es um die Entwicklung eines Nachfolgers für Rafale und Eurofighter, aber auch für die deutschen Tornados.”

Es ist höchst fraglich, ob das beschriebene Kampfflugzeug in der angedachten Form jemals existieren wird, denn genau das selbe Vorhaben äußerte man schon seiner Zeit mit dem Eurofighter. Wie auch immer der weitere Ablauf von statten gehen mag, fest steht: Das neue Projekt dürfte enorme Summen binden, welche anderswo wieder eingespart werden müssen.

 

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Scroll Up