China entwickelt eine 600 km/h schnelle Magnetschwebebahn

Screenshot youtube.com

Der deutsche Transrapid ist faktisch Tod, eine Wiederbelebung der Technologie kann als unwahrscheinlich angesehen werden. Jedoch gilt diese Aussage lediglich für die westliche Heimsphäre, denn in Japan wird an einer kommerziellen Verbindung gebaut und China hat eine Versuchsstrecke eröffnet. Bei dem chinesischen Transrapid handelt es sich um eine Eigenentwicklung mit dem Fernziel eine Geschwindigkeit von 600 km/h zu erreichen. Offensichtlich scheinen ehrgeizige Ziele hinter dem Projekt zu stecken, denn bisher wurden bereits 476 Millionen US-Dollar in die Magnetschwebebahn-Technologie investiert.

 

 

 

Share on LinkedInShare on XingShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Loading...
Scroll Up