Die abnehmende Bedeutung von schweren Kampfpanzern

Screenshot pinterest.com

Als die türkischen Streitkräfte einige Panzer in Syrien verloren haben, zeigten sich erstmals die Schwächen von modernen schweren Kampfpanzern in realen Gefechtssituationen. Denn eine Kriegsführung abgehalten in der Wirklichkeit beachtet keine Gedankenmodelle oder erdachten Regeln, die in diversen militärischen Übungen regelmäßig durchexerziert werden.

>>Welt<<

“Erstmals in der Geschichte des Panzers gingen bei Kämpfen türkischer Streitkräfte in der Stadt al-Bab in Syrien mehrere Leopard 2 verloren – weil die Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) eine Schwachstelle nutzten. … Zwar gibt es für zehn Zerstörungen keine offizielle Bestätigung – aber Experten zweifeln nicht an Verlusten. Der deutsche Hersteller und Generalunternehmer Krauss-Maffei Wegmann (KMW) will sich dazu nicht äußern. In Fachkreisen wird längst über die Lehren aus den Leopard-Verlusten kurz vor dem Jahreswechsel spekuliert. Sechs der zehn Ausfälle sollen auf dem Einsatz von Panzerabwehrwaffen des russischen Typs Kornet beruhen.”

 

>>Focus<<

“Die Panzer wurden zerstört, weil Kämpfer der Terrormiliz IS eine Schwachstelle nutzten. Der Leopard “2A4″ ist für frontale Duelle konstruiert worden, seine Panzerung ist daher an der Vorderseite sehr stark. Im hinteren und teilweise seitlichen Bereich ist das schwere Kettenfahrzeug jedoch weniger gepanzert und daher relativ verwundbar. Bei den Kämpfen in al-Bab wurden die Panzer der Türken vor allem von hinten und teilweise von der Seite mit Panzerabwehrwaffen russischen Fabrikates beschossen.”

Eine noch stärke Panzerung würde das Gewicht des jetzt schon 62 Tonnen schweren >>Leopard 2A4<< noch weiter erhöhen. Denn neben der Panzerung müssten die gesamte Konstruktion verstärkt werden – was ebenfalls weitere Kilos auf die Waage bringen würde und durch die erhöhte Masse benötigt dieser neuentwickleter Panzer eine leistungssstärkere und schwere Antriebsanlage. Der Panzer >>Leopard 2A4<< kann in der derzeitigen Konfiguration mit dem Ausmaßen und Masse schon jetzt nicht jede Straße und Brücke passieren. In Gebirge sind schwere Panzer bei dem nur mäßig breiten und befestigten Passstraßen nur sehr eingeschränkt befahrbar. Ganz ähnliche Überlegungen stellt die Deutsche Wehrmacht schon zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs an, sie mündeten im >>Panzerkampfwagen VIII Maus<< mit 188 Tonnen Gewicht. Ungeachtet dessen gibt es aber noch einem ganz anderen Weg.

Screenshot trekearth.com

>>Daily Mail<<

“As the TOW was developed in the Sixties, wires were initially used in place of wireless technology, though continued to be used because they were impossible to hack or disrupt.  The latest versions of TOW missiles being used by the U.S. Army do not rely on wires, though these advanced weapons systems are unlikely to have been given to Syrian rebels.  As a countermeasure to TOW missiles, T-90 tanks are equipped with a device known as the Shtora Active Defense System, which detects incoming guided rounds and throws them off target.  The laser system detects incoming missiles, turns the main turret to face them, then fires a smoke, infrared and electro-optical jammer, which should be effective against TOW missiles.”

 

>>Stefan Kotsch<<

“Die Entwickler sehen deshalb vor allem in der Kombination der klassischen Mehrschichtpanzerung mit einer zusätzlichen starken Reaktivpanzerung und mit Mitteln der optisch/elektronischen Niederhaltung eine Möglichkeit, dem Kampfpanzer das Überleben auf dem Gefechtsfeld auch in Zukunft zu ermöglichen. Die Entwicklung von Sthora-1, also “Vorhang”, begann bereits Anfang der 90er Jahre. SHTORA-1 ist ein Gerätekomplex zur Warnung vor Laserstrahlquellen, zur Störung und Niederhaltung von Lenkwaffen mit Laser- und infrarotbasierter Flugkörpersteuerung und zum automatischen Legen von Nebelvorhängen. Die gesamte Anlage ist so konzipiert, dass sie in allen Arten von Kampffahrzeugen, wie z.B. Kampf- und Schützenpanzer, eingebaut werden kann.”

Im Allgemeinen muss man festhalten, dass die Konstruktionen von schwere Kampfpanzern dem Zenit ihrer Bedeutung überschritten haben und diese entwickeln sich immer mehr zu sogenannten weißen Schwänen.

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
  • Die meisten Menschen nutzen überwiegend das Auto Aufgrund von beruflichen oder geschäftlichen Verpflichtungen und nur einem geringen Teil der Fahrten geht auf private [...]
  • Ein Roboter der selbstständig in der Lage ist Mülltonnen zu entleeren, rückt in greifbare Nähe. Er kann autonom Hindernissen ausweichen und unterhält Unterstützung [...]

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Der Einsatz von kleinen zivilen Drohnen gegen schwere Kampfpanzer - Lausitzer Allgemeine Zeitung

Kommentare sind deaktiviert.

Scroll Up