Die Verfügbarkeit von Waffen und Ausrüstungen bei Armeen

Screenshot ubisoft.com

Das Computerspiel >>For Honor<< stellt Gegebenheiten in einer fiktiven mittelalterlichen Welt da.

>>c’t 6/2017<<

„Wo gab es die besten Blank-, Stoß-, Wurf- und Schlagwaffenkrieger? Waren es Wikinger, japanische Samurai oder Ritter? Bei For Honor entführt eine mysteriöse Macht die drei legendären Kriegerkulturen, die in der Realität durch Jahrhunderte und Kontinente getrennt waren, samt Burgen und Landschaft aus ihrer jeweiligen Heimat und setzt sie gemeinsam an fremden Gestaden ab. Auf engem Raum entbrennt ein Kampf um Ressourcen, bei dem die Kriegsgöttin Apollyon insgeheim die Fäden zieht. Dies zu erkennen und den Kreislauf des Krieges zu brechen ist das Ziel der drei Story-Solokampagnen, die den Spieler in die Haut von Legionären, Berserkern und Katanaschwingern schlüpfen lassen“

In dem fiktiven Computerwelt stehen mittelalterliche Waffen und Ausrüstungen in Übermaß zu Verfügung.

>>Welt<<

„Die Gesamtausstattung der Bundeswehr ist nach wie vor durch ein System der Mangelverwaltung gekennzeichnet. Es fehlt an nahezu allem.  Fast alles ist nicht im erforderlichen Maß da, von kleineren Dingen wie Nachtsichtgeräten und Schutzwesten über die Hauptwaffensysteme wie Leopard oder Boxer bis hin zur Bewaffnung für den Eurofighter oder den Tiger. Die Zahl der einsatzbereiten Hubschrauber ist eine Katastrophe! Hinreichend tiefe Erkenntnis darüber ist inzwischen zwar da, es sind Maßnahmen eingeleitet, die Lage zu drehen. Aber vieles müsste schneller gehen. Beim Heer wird immerhin nichts mehr ausgemustert, was noch fährt und funktioniert.“

 

 

>>Deutscher Bundestag<<

„Während der Bundeshaushalt im kommenden Jahr gegenüber 2016 um 3,7 Prozent anwächst, sollen die Verteidigungsausgaben gar um 6,8 Prozent steigen. Von der Leyen kündigte an, dass auch in den kommenden Jahren der Wehretat weiter erhöht werden soll. Nach der Finanzplanung des Bundes (18/9201) soll er im Jahr 2020 rund 39,2 Milliarden Euro betragen. Insgesamt betrage der Aufwuchs 10,2 Milliarden Euro, sagte die Ministerin. Die sei der stärkste Anstieg der Verteidigungsausgaben in den vergangenen 25 Jahren.“

Was verschwiegen wird: An Geld herrscht in Wahrheit schon heute kein Mangel. Sondern die eigentliche Frage liegt dahingehend begründet: Wohin die verfügbaren Mittel fließen?

>>T-Online<<

„Der CDU-Politiker soll einem Zeitungsbericht zufolge in das Aufsichtsgremium des Rüstungskonzerns einziehen. Ein Rheinmetall-Sprecher habe die geplante Berufung mit der besonderen Expertise von Jung im Verteidigungsbereich begründet, berichtet die „Welt“.  In der Einladung zur Hauptversammlung am 9. Mai 2017 in Berlin ist allerdings der Vorschlag enthalten, Jung – der auch Rechtsanwalt und Notar ist – als einen Vertreter der Anteilseigner in den Aufsichtsrat zu wählen. Jung stand von 2005 bis 2009 an der Spitze des Verteidigungsministeriums. Er wäre nicht der erste Ex-Bundesminister bei Rheinmetall. Anfang 2015 wechselte der ehemalige Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) zur Rheinmetall AG.“

Im Computerspiel >>For Honor<< zieht die Kriegsgöttin Apollyon still und leise die Fäden. In der realen Welt verhalten sich die Dinge etwas anders.

 

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

  • Es handelt sich dabei um Drohnen des israelischen Typs Heron 1 die bereits bei der Bundeswehr seit 2010 eingesetzt werden. Neu ist, dass es jetzt eine bewaffnete Variante [...]
  • Immer mehr Unternehmen entdecken die Software Linux für sich und integrieren diese in unterschiedlicher Ausprägung in ihren Geschäftsmodellen. Screenshot ixsoft.de   [...]
  • Die faktische Kürzung von Arbeitslosengeld bedeutet eine Kürzung von Löhnen. Schlecht bezahlte Arbeit lebt von schlechten vergüteten Sozialleistungen. Damit sinkt auch [...]

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de