Goalkeeper: Das niederländische Nahbereichsverteidigungssystem

Screenshot navweaps.com

Die Niederländische Firmengruppe >>Thales Nederland<< hat den >>Goalkeeper<< eine Nahbereichswaffe um anfliegende Flugzeuge, aber vor allem Raketen vor dem Einschlag zu abzufangen entwickelt. In vielen Fällen stellt diese Waffensystem die letzte Verteidigungslinie dar. Das anfliegende Objekt wird dabei von dem integrieren Radar erfasst und automatisch von der Gatlingkanone vernichtet. Die niederländische Firma >>Thales Naval Nederland<< hat es ursprünglich für die Marine entwickelt. Der Einsatz erfolgt praktisch nur auf Schiffen, obwohl damit auch Objekte an Land gesichert werden könnten. Besonders Atomkraftwerke stechen dabei ins Auge, weil solange sie in Betrieb sind, stellen sie eine dauerhafte latente Gefahr dar. Der Kostenpunkt beträgt 11,7 Millionen Euro.

 

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Loading...
Scroll Up