Sozialverband SoVD: “Kniefall vor der Pharmalobby”

Screenshot qedfs.com

Vielfach wird davon gesprochen, dass man sich mit genügend Geld einen Politiker mieten kann und Tatsächlich ist der Einfluss verschiedener wirtschaftlich tätiger Unternehmen auf ausführende Entscheidungsträger beträchtlich. Besonders Vertreter der “Gesundheitswirtschaft” stechen durch ihr umtriebsames Verhalten häufig negativ hervor.

>>Stern<<

“Die Rede ist von der PR- und Lobbyagentur “WMP Eurocom” – beziehungsweise von deren Tochterfirma “WMP Healthcare”. Mit den Kunden und den Methoden von WMP hat sich der stern schon öfter beschäftigt. Der Aufsichtsrat der Agentur wird bis heute von dem ehemaligen “Bild”-Chefredakteur Hans-Hermann Tiedje geführt. Er hat sich immer wieder mit allerlei ehemaligen Stasi-Leuten umgeben und schilt zugleich gerne Angela Merkel für ihre Flüchtlingspolitik. Sie sei “der größte Gewinner der Einheit”, spottete Tiedje einmal: “Sie kann jetzt mit Messer und Gabel essen.” Ausgerechnet zu Teilen der SPD unterhält der WMP-Mann zugleich schon seit längerer Zeit gute Beziehungen. So ist bei “WMP Healthcare” auch Ulrich Peter Josef Tilly führend aktiv, 59 Jahre alt, Sozialdemokrat und bis Ende 2009 rechte Hand der damaligen SPD-Gesundheitsministerin Ulla Schmidt. Als Partner bei “WMP Healthcare” bereitete Tilly mehrere “Vorwärts”-Kamingespräche zum Thema Gesundheitswirtschaft vor, die dann vom Pharmakonzern “Sanofi” finanziert wurden. Die offiziell von der SPD veröffentlichte Liste aller 35 gesponserten Gesprächsrunden führt insgesamt sechs auf, die seit Ende 2011 von “Sanofi” bezuschusst wurden, mit Teilnehmern wie den SPD-Abgeordneten Elke Ferner, Hubertus Heil, Florian Pronold und der SPD-Gesundheitssenatorin von Hamburg, Cornelia Prüfer-Storcks.”

 

>>Handelsblatt<<

“In den Augen des Sozialverbandes SoVD ist vor allem die Streichung der Umsatzschwelle „ein Kniefall vor der Pharmalobby“. Die Mehrausgaben bei den Arzneimitteln führten zu steigenden Zusatzbeiträgen und damit zu einseitigen Mehrbelastungen der Versicherten. Der Pharmaverband Pro Generika warnte dagegen, mit dem Gesetz erhöhe sich der Preis- und Kostendruck auf Generika, der ja gerade Ursache für Arzneimittelengpässe sei.”

Bei der Mehrzahl der Pharmaunternehmen handelt es sich um international agierende Konzerne, die zum Teil höhere Umsätze generieren, als manche Staaten als ihr Bruttosozialprodukt ausweisen.

>>Bundesministerium für Gesundheit<<

“Das Präventionsgesetz stärkt die Eigenverantwortung und steigert die individuelle Gesundheitskompetenz.”

In erster Linie dürfte das Präventionsgesetz weniger die Eigenverantwortung der Patienten, sondern mehr die Umsätze der Pharmabranche steigern.

>>Bundesministerium für Gesundheit<<

“Das Präventionsgesetz stärkt die Grundlagen für eine stärkere Zusammenarbeit der Sozialversicherungsträger, Länder und Kommunen in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung – für alle Altersgruppen und in vielen Lebensbereichen. Denn Prävention und Gesundheitsförderung sollen dort greifen, wo Menschen leben, lernen und arbeiten. Mit Hilfe des Gesetzes werden außerdem die Früherkennungsuntersuchungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen weiterentwickelt und wichtige Maßnahmen ergriffen, um Impflücken in allen Altersstufen zu schließen.”

Das Schließen von sogenannten “Impflücken in allen Altersstufen” dürfte für die Impfhersteller ein ziemlich lukratives Geschäft sein, weswegen sie unter anderen für viel Geld äußerst gute Kontakte zur Politik unterhalten. Selbstverständlich sind Pharmakonzern in erster Linie ihren Aktionären und weniger den Patienten verpflichtet, weshalb ständig Umsätze und Gewinne gesteigert werden müssen. Sollte es bei den Unterfangen zu Kollateralschäden – wie beispielsweise einen Impfschaden – kommen, dann kommt tatsächlich der Aspekt der Eigenverantwortung voll zum tragen.

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Scroll Up