Die Lausitzer Romantik ist ein besonderer Stil, der in den letzten Jahren immer beliebter wird. Dieser Stil ist in erster Linie von der Natur und dem Alltag geprägt, aber auch von Nostalgie und Wehmut. Die Lausitzer Romantik hat ihren Ursprung in der Zeit der Industrialisierung und Urbanisierung.

Romantik: „Verlockende Alternative zur chaotischen und gewaltsamen revolutionären Gesellschaft bieten konnte“

>>Die Entdeckung des Mittelalters – Geschichte einer Illusion von Peter Raedts (Buch) <<

„Die antiken Klassiker blieben zwar wichtig und faszinierend – schließlich waren das die Jahre der großen Ausgrabungen in Pompeji und Herculaneum – doch es wurde immer offensichtlicher, dass man die Gegenwart erst wirklich verstehen kann, wenn man auch die dunklen Jahre von 500 bis 1500 in die Betrachtungen mit einbezieht und ernsthaft erforscht. Die Entdeckung des Mittelalters hatte begonnen. Die Entdeckung des Mittelalters ging also der Bewegung der Romantik voraus. … Die aufgeklärten Historiker sahen in der mittelalterlichen Gesellschaft noch immer viel Negatives, doch sie suchten und fanden darin auch erste Anzeichen für den Fortschritt, durch den Europa zum Mittelpunkt der Welt geworden ist, während die Romantiker in einem späteren Stadium, abgeschreckt durch die Gewalt der Französischen Revolution, das Mittelalter vor allem als eine Zeit der Ordnung und Autorität darstellten, die eine verlockende Alternative zur chaotischen und gewaltsamen revolutionären Gesellschaft bieten konnte.“

„Die Entdeckung des Mittelalters ging also der Bewegung der Romantik voraus“

Die Romantik ist also eine sehr moderne Kunstform, die sich mit den Ängsten und Sorgen der modernen Gesellschaft auseinandersetzt. Diese besondere Atmosphäre spiegelt sich oft auch in den Werken der Lausitzer Romantiker wider. Die Kunstform der Lausitzer Romantik ist hauptsächlich im Gemälden und Literatur verbreitet. Viele Künstler nutzen diese Medien, um ihre Botschaften zu vermitteln oder um ihre Gefühle auszudrücken. Die Romantiker sind meistens sehr persönlich oder sozial relevant und spiegeln die Gedankenwelt dieser Generation des 18. Jahrhunderts wider.

„Die Romantik war kein preußisches, sondern in erster Linie ein europäisches Phänomen“

>>Geschichte Preußens von Monika Wienfort (Buch) <<

„Die Romantik war kein preußisches, sondern in erster Linie ein europäisches Phänomen. Auch in Großbritannien und Frankreich bemühte man sich, die Sehnsucht nach der «blauen Blume» (Novalis) in einem poetischen Streben nach Ganzheit umzusetzen. In Berlin zeigte sich die Frühe Romantik vor allem in den jüdischen Salons der 1790er Jahre, in denen Standesschranken verflüssigt wurden und Frauen eine wichtige Funktion erfüllen konnten. Rahel Levin-Varnhagen verkörperte mit dem von ihr gelebten Freundschafts- und Briefkult wichtige Elemente dieser auf das Gefühl und die Kommunikation gerichteten Innerlichkeit. Friedrich Schlegels Roman «Lucinde» aus dem Jahr 1798 handelte auf unerhörte Weise von der gefühlsbetonten Beziehung des liebenden Paares, in dem auch die Frau aktiv werden konnte. Rahel und andere preußische Frauen stellten ihre Bereitschaft zu öffentlichem Engagement noch anders unter Beweis: In den Befreiungskriegen wirkten sie in der Verwundetenversorgung so prominent mit, dass der König neben das Eiserne Kreuz, das den Kriegseinsatz der Männer belohnte, den Luisenorden für Frauen stellte.“

„Friedrich Schlegels Roman «Lucinde» aus dem Jahr 1798“ – „Gefühlsbetonten Beziehung des liebenden Paares, in dem auch die Frau aktiv werden konnte“

Auch heute noch ist die Lausitzer Romantik in Oybin ein beliebtes Thema. Viele Menschen sind fasziniert von der Geschichte und dem besonderen Flair, das die Region ausstrahlt. In den letzten Jahren ist Oybin sogar zu einem echten Touristenmagneten geworden. Viele Menschen kommen in zum Burg und Kloster Oybin, um die einzigartige Atmosphäre zu erleben. Doch was genau ist die Lausitzer Romantik? Woher kommt sie und was macht sie so besonders? Die Lausitzer Romantik ist eine ganz besondere Art von Nostalgie, die vor allem in der deutschen Lausitz verbreitet ist.

„Faszination des Oybin mit ihren künstlerischen Mitteln ausdrückten und ihn im 19. Jh. weithin bekannt machten“

>>Burg und Kloster Oybin<<

„Natur, Romantik und Geschichte im Zittauer Gebirge – Auf dem wohl bekanntesten Felsmassiv des Zittauer Gebirges, dem die Launen der Natur die Gestalt eines Bienenkorbes verliehen, erheben sich die romantischen Ruinen von Burg und Kloster Oybin. … Der Hofmaler Friedrich Augusts III., Alexander Thiele, malte als erster den Oybin mit seinen von der Natur überwucherten Ruinen im 18. Jh. Ihm folgten Adrian Zingg, Caspar David Friedrich (1810), Carl Gustav Carus (1820) und viele andere, die die Faszination des Oybin mit ihren künstlerischen Mitteln ausdrückten und ihn im 19. Jh. weithin bekannt machten.“

„Natur, Romantik und Geschichte im Zittauer Gebirge“

Die Lausitz ist eine Region im Südosten Deutschlands, die an Polen und Tschechien grenzt. Die Landschaft in der Lausitz ist geprägt von Wäldern, Seen und Bergen. Die Bewegung der Romantik entstand im 18. Jahrhundert beziehungsweise im 19. Jahrhundert, als im Zuge der Industrialisierung viele Menschen aus der ländlichen Region in die Städte zogen. In den Städten herrschte damals eine sehr angespannte Stimmung. Die Menschen waren gestresst und unglücklich. Viele sehnten sich nach dem ruhigen Leben auf dem Land zurück. In dieser Situation hat sich die Idee der Lausitzer Romantik herausgebildet.

„Romanhaften Erzählungen stammen“ – „Deren Gattungsmerkmale dem späteren Stilbegriff der Romantik den Namen gaben“

>>William Shakespeare in seiner Zeit von Hans-Dieter Gelfert (Buch) <<

„Romantisch sind Shakespeares Komödien auch in dem Sinn, dass ihre Stoffe aus Romanen und romanhaften Erzählungen stammen, deren Gattungsmerkmale dem späteren Stilbegriff der Romantik den Namen gaben. Es sind höfische Erzählungen, in denen menschliche Lebenssituationen in einer allgemeingültigen Weise dargestellt und aufgelöst werden, wobei die Realität in einem idealisierenden Licht erscheint.“

„Lebenssituationen in einer allgemeingültigen Weise dargestellt und aufgelöst werden, wobei die Realität in einem idealisierenden Licht erscheint“

 Die Menschen in der Region fingen an, ihre Nostalgie für das ländliche Leben auszuleben. Es entstand eine ganz eigene kzulturelle Bewegung, die bis in die Gegenwart Einfluss ausübt. Die Romantik ist also kein klassisches romantisches Gefühl, sondern vielmehr eine Sehnsucht nach dem ruhigen Leben auf dem Land. Viele Menschen identifizieren sich heute noch mit diesem Lebensstil. Wenn Sie also das nächste Mal in Oybin sind, sollten Sie unbedingt einen Blick auf die lausitzromantische Atmosphäre werfen!