Mit dem Programm >>Calibre<< lassen sich E-Bücher unkompliziert verwalten. Das Computerprogramm ist kostenlos und bietet vielfältige Funktionen.

>>Computer Bild<<

„Das Open-Source-Programm verarbeitet alle wichtigen Buchformate wie KF8 oder EPUB für iPad, Amazon Kindle und Sony Reader. Zudem können Sie Ihre elektronischen Bücher mit dem eBook-Reader synchronisieren, die Meta-Daten anpassen und aus Texten, HTML-Daten, Word-Dateien oder PDFs neue eBooks generieren. Dabei lassen sich mit „Calibre“ unter anderem eigene Fotos als Deckblätter einfügen oder Notizen ergänzen.“

 

>>Pro Linux<<

„Anwender können mit Hilfe des Editors Dateien umbenennen, löschen, zusammenführen oder deren Reihenfolge ändern. Es ist erlaubt, einzelne Dateien eines E-Books zu exportieren, neue Bilder hinzuzufügen, das Inhaltsverzeichnis anzupassen oder automatisiert nach Fehlern zu suchen, etwa fehlerhafte Tags und Links, nicht referenzierte Dateien oder Kompatibilitätsprobleme. Anwender können in Calibre 2.0 Bücher miteinander vergleichen, etwa um die Unterschiede zwischen zwei Auflagen sofort zu erkennen.“

 

>>Ubuntuusers.de<<

„Calibre kann Newsfeeds (RSS) herunterladen und in ein E-Book-Format umwandeln („Nachrichten abrufen“). Ist beim Abruf ein Reader verbunden, werden die Nachrichten direkt auf den Reader übertragen. Eine Vielzahl von Nachrichten-Feeds sind bereits vorkonfiguriert (z.B. heise online). Weitere können vom Nutzer hinzugefügt werden; für die Umwandlung in ein E-Book-Format muss dazu allerdings meistens noch ein „Schema“ erstellt werden (siehe Benutzeranleitung).“