Die Lausitz. Krasse Gegend“ – Unter diesem Motto wird die Lausitz als Wirtschaftsstandort beworben. Es gibt durchaus vergleichbare Kampagnen, welche schon sehr viel länger laufen und wesentlich mehr aussagen.  Als Beispiel soll mal nur das PortalInvest in Dubai“ – erwähnt sein, wo Zahlen, Daten Fakten und konkrete Ansprechpartner genannt werden. Aber genau diese Punkte dürften bei der Werbekampagne die hauptsächlichen Probleme sein.

„Neben Anzeigenschaltungen sind vor allem Social Media- und Dialogaktionen sowie ein Film geplant“

>>Landesregierung Brandenburg<<

„Die Lausitz. Krasse Gegend“  – Neben Anzeigenschaltungen sind vor allem Social Media- und Dialogaktionen sowie ein Film geplant. … Insgesamt stehen der brandenburgischen Lausitz gut zehn Milliarden Euro für die Strukturentwicklung vom Bund zur Verfügung.“

„Brandenburgischen Lausitz gut zehn Milliarden Euro für die Strukturentwicklung vom Bund zur Verfügung“

Tja, und genau hier gehen schon die Probleme los: Selbst mit einfachen Grundrechenarten eines Viertklässlers dürfte auffallen: Die Rechnung kann und wird nicht aufgehen. Was ist gemeint? Die einmalige Summe von zehn Milliarden Euro steht einer – jährlichen – Wertschöpfung von 1,4 Milliarden gegenüber.

Lausitzer Revier: „Es geht um eine jährliche Wertschöpfung von 1,4 Milliarden Euro“

>>Deutsche Handwerks Zeitung<<

„Knapp 40 Prozent der Betriebe bezeichnen sich laut Umfrage als mäßig bis stark abhängig von der Braunkohlewirtschaft. Jedes fünfte Unternehmen bewertet seine künftige wirtschaftliche Entwicklung mit unbefriedigend. … Es geht um eine jährliche Wertschöpfung von 1,4 Milliarden Euro, die ersetzt werden muss. Neben den Standortfaktoren sind für die Unternehmen zwei Punkte besonders wichtig: Eine stabile Energieversorgung und bezahlbare Strompreise. … Präsident der Handwerkskammer Cottbus. „Wir haben viele energieintensive Betriebe wie Metallbauer, Tischler, Fleischer oder Bäcker, die zum Teil Tag und Nacht produzieren und schon heute enorme Kosten schultern müssen. Da kommen schnell sechs- bis siebenstellige Beträge zusammen. Das geht an die Grenzen der Wettbewerbsfähigkeit.“

„Wir haben viele energieintensive Betriebe wie Metallbauer, Tischler, Fleischer oder Bäcker“

Das Schlagwort „Wettbewerbsfähigkeit“ zieht sich wie ein roter Faden überall hindurch. Die Energiewende geht nämlich fließend in eine Energiekrise über und dies macht vielen Betrieben zu schaffen.

„Kosten-Schock“ – Warum das Böhmisch Brauhaus schließen muss

>>Tag 24<<

„Das „Böhmisch Brauhaus“ hat in seiner rund 130-jährigen Geschichte Kriege und Krisen überstanden, doch der aktuelle Kosten-Schock bringt das Fass zum Überlaufen. „Wenn wir uns künftig auf der Grundlage der aktuellen Preise für Strom und Gas mit Energie versorgen müssten, würden uns die Mehrkosten in den sicheren Ruin treiben“, sagt Chef … „

Böhmisch Brauhaus: „Würden uns die Mehrkosten in den sicheren Ruin treiben“

Kleiner Unternehmen geben auf und größere Firmen denken laut über Standortverlagerung nach. Im Allgemeinen ist regelrechte Abwanderungen zu spüren.

„BASF, VW, Aldi: Deutsche Firmen investieren kräftig in China“

>>Handelsblatt<<

„BASF, VW, Aldi: Deutsche Firmen investieren kräftig in China – und riskieren viel – Der Chemiekonzern BASF erteilte vor wenigen Tagen die Freigabe für die entscheidende Phase zum zehn Milliarden Euro teuren Bau eines Verbundstandorts im Süden Chinas. Der Autozulieferer Hella verkündete Anfang der Woche, seine Fertigungskapazitäten mit einem neuen Lichtwerk in Changzhou nahe Schanghai auszubauen. Und der Discounter Aldi will Hunderte neue Läden in China eröffnen.“

„Und der Discounter Aldi will Hunderte neue Läden in China eröffnen“

Nicht nur Unternehmen, sondern auch Menschen ziehen weg oder denken darüber nach. Insbesondere junge Menschen wollen die Lausitz verlassen.

„Jede fünfte junge Frau in der Lausitz will wegziehen“

>>Radio Lausitz<<

„Jede fünfte junge Frau in der Lausitz will wegziehen – „Das Ergebnis war ernüchternd. Für jeden zehnten Lausitzer ist es wahrscheinlich, dass er in den nächsten zwei Jahren die Region verlässt. Bei den jungen Leuten zwischen 18 bis 39 wollen sogar knapp die Hälfte weg, bei den Frauen jede Fünfte“, sagte Studienleiter … der Deutschen Presse-Agentur.“

„Bei den jungen Leuten zwischen 18 bis 39 wollen sogar knapp die Hälfte weg“

Nur zum Verständnis, durch die Kampagne sollen auch Fachkräfte in die Lausitz kommen: „Mit Hilfe einer neuen Imagekampagne sollen mehr Fachkräfte in die Lausitz kommen.“ Zumindest wird durch die Kampagne eine Tatsache sehr deutlich: Die Entfernung zur Wirklichkeit hat sich nochmal deutlich vergrößert.