Die Wurzeln der >>Smoler´sche Verlagsbuchhandlung<< reichen bis ins Jahr 1851 zurück. Der gleichnamige Gründer Jan Arnošt Smoler wollte aber nicht nur Bücher und Zeitungen herausgeben, sondern die kulturellen Beziehungen zu anderen slawischen Ländern verbessern. Zugleich sollte auch das Interesse für Literatur gefördert werden.

„Sorbische Buchhandlung hatte bereits Jan Arnošt Smoler 1851 als erster sorbischer Verleger eingerichtet“

>>Domowina-Verlag<<

„Eine sorbische Buchhandlung hatte bereits Jan Arnošt Smoler 1851 als erster sorbischer Verleger eingerichtet. Sein damaliges Anliegen war, sorbische Bücher, Zeitungen und Zeitschriften zu verbreiten, Leser für Literatur überhaupt zu gewinnen und Verbindungen zu Herausgebern von Literatur benachbarter slawischer Länder aufzubauen.“

„Verbindungen zu Herausgebern von Literatur benachbarter slawischer Länder aufzubauen“

Doch der Sorbische Verlag hat eine ziemlich wechselvolle Geschichte durchlebt. Das NS-Regime stand der Sorbischen Bevölkerung in der Lausitz feindlich gegenüber und so musste der Verlag schließen.

NS-Regime: „Verbot des Sorbischen im öffentlichen Leben“

>>Stiftung für das sorbische Volk<<

„Mit dem Verbot des Sorbischen im öffentlichen Leben (1937) durch das NS-Regime wurde die sorbische Buchhandlung aufgelöst. Eine Neugründung erfolgte im Jahr 1950. Nach zahlreichen Standortwechseln im Stadtgebiet von Bautzen bezog die Buchhandlung im Jahr 2006 die heutigen Verkaufsräume.“

Smoler´sche Verlagsbuchhandlung nach Verbot: „Neugründung erfolgte im Jahr 1950“

Die Smoler´sche Verlagsbuchhandlung besteht bis in die Gegenwart fort. Heutzutage kann das Verlagshaus nicht nur auf eine lange Geschichte, sondern auch auf ein umfangreiches Repertoire an Sorbischer Literatur verweisen.

Smoler´sche Verlagsbuchhandlung: Die große Welt der Sorbischen Literatur

>>Süddeutsche Zeitung<<

„Von Anfang an erhält der Domowina-Verlag seinen Sitz in der Tuchmacherstraße in Bautzen, in dessen Erdgeschoss heute die Smoler’sche Verlagsbuchhandlung das komplette Repertoire des einzigen sorbisch-sprachigen Verlags in Deutschland verkauft. „Es ist gut, dass wir Sorben in einem eigenen Verlag Bücher herausbringen können.“

„Es ist gut, dass wir Sorben in einem eigenen Verlag Bücher herausbringen können“

Das Angebot der Smoler´sche Verlagsbuchhandlung reicht heutzutage weit über die Sorbische Literatur hinaus. Außerdem kann der Verlag auf Unterstützung des Vereins „Freunde der Smoler’schen Verlagsbuchhandlungbauen.

 

WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up