Bundeswehr versus Söldner: „Für einen ganz ähnlichen Job hätte ich dort ein Vielfaches an Geld bekommen“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Lausitzer sollen sich in Massen freiwillig zur Bundeswehr melden? – So lauten jedenfalls die offiziellen Vorgaben für die Lausitz aus den fernen Berlin. Durch den angedachten Kohleausstieg soll die Bundeswehr zu einem attraktiven Arbeitgeber mutieren. Nicht indem die Bundeswehr besser wird, sondern es sollen nur gut bezahlte Arbeitsplätze im Lausitzer Revier wegfallen. Doch private Sicherheitsfirmen mischen im „Geschäft“ der Rekrutenwerbung ordentlich mit: Die können häufig sogar weitaus bessere Gehälter zahlen. Zumal die Pläne der Bundeswehr sehr fragwürdig wirken.

„Lausitz: Ministerin stellt Bataillonsstationierung in Aussicht“

>>Bundesministerium der Verteidigung<<

„Lausitz: Ministerin stellt Bataillonsstationierung in Aussicht – Wir wollen damit unseren Beitrag zur Bewältigung des Strukturwandels … Ich bin sehr froh über die Ansiedlung einer Bundeswehreinheit und die damit verbundene deutliche Aufwertung des Standortes.“

„Ansiedlung einer Bundeswehreinheit und die damit verbundene deutliche Aufwertung des Standortes“

Ob diese Milchmädchenrechnung tatsächlich aufgeht? Immerhin wurden zuvor erhebliche Truppenkontingente aus der Lausitzkaserne abgezogen. Seit dieser Zeit lädt das weitestgehend verlassene Gelände zum Gruseln ein.

„Nach dem letzten Zapfenstreich“ – Lausitzkaserne

>>Der Tagesspiegel<<

„Nach dem letzten Zapfenstreich: Wenn die Bundeswehr abzieht – Die Bundeswehr ist in Teilen Brandenburgs ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Wo die Truppe abzieht, schwinden Jobs und Aufträge. … Verdächtig still ist es in der Lausitzkaserne. Der Wind rauscht durch die Bäume und Sträucher, die am Straßenrand wachsen. Sonst ist nichts zu hören.“

Lausitzkaserne: „Wenn die Bundeswehr abzieht“

Die Lausitzkaserne wurde in weiten Teilen – ohne Kompensation – geschlossen und nun soll die Neustationierung – an anderer Stelle – für ein „Wirtschaftswunderland“ sorgen? Zumal beide Standorte nur wenige Kilometer auseinander liegen. Aber um diese seltsame Logik noch weiter auf die Spitze zu treiben: Statt die weitestgehend noch vorhandene Infrastruktur der Lausitzkaserne zu nutzen, soll an anderer Stelle alles als Neubau errichtet werden. Denn der bisherige Truppenübungsplatz bei Nochten weist nur eine geringe Anzahl von Kasernen auf. Dieses durchaus unschlüssige Verhalten kann vielleicht noch das Bundesverteidigungsministerium nachvollziehen. Die Bundeswehrsoldaten selbst: Die sehen sich selbst immer mehr als Söldnerarmee an.

„Ist die Bundeswehr auf dem Weg zur Söldnerarmee?“

>>Cicero<<

„Jetzt bekommen wir die Quittung – Denn die Truppe könnte laut Plänen der Regierung zur Söldnerarmee werden und damit zu einem Fremdkörper im Staat … Ist die Bundeswehr auf dem Weg zur Söldnerarmee? Wird sie dann aus Einheimischen und Fremden, zunächst EU-Bürgern, bestehen?“

Bundeswehr: „Truppe könnte laut Plänen der Regierung zur Söldnerarmee werden“

Bundeswehr als Sölnerarmee? – Es spiegelt nun mal in weiten Teilen die aktuelle Situation wider: Die Stationierungspläne des Bundesministeriums der Verteidigung zielen ganz offen auf die Rekrutierung in der strukturschwachen Lausitz ab. Jeder vierte einfache Soldat hat Migrationshintergrund und auch der Anteil der Ostdeutschen fällt überproportional hoch aus. Bei Auslandseinsätze tragen Ostdeutsche machen rund die Hälfte aller Soldaten aus, obwohl der Bevölkerungsanteil nur bei 20 Prozent liegt. Dennoch taucht die – berechtigte – Frage auf: Wozu überhaupt zu Bundeswehr gehen? Schließlich können private Sicherheitsfirmen deutlich bessere Gehälter zahlen.

Söldner statt Soldat: „Für einen ganz ähnlichen Job hätte ich dort ein Vielfaches an Geld bekommen“

>>taz<<

„Für einen ganz ähnlichen Job hätte ich dort ein Vielfaches an Geld bekommen – wenn ich für eine private Sicherheitsfirma gearbeitet hätte. … Sicherheitsdienste „made in Germany“ hätten das Zeug zum internationalen Spitzenprodukt. … Das Außenministerium verwahrte sich … gegen … Thesen zu Somalia. Man setze keinesfalls auf Darman. „Er ist nicht legitimiert“, sagte ein Sprecher. Ob strafbares Verhalten vorliege, sei aber Sache der Justizbehörden.“

„Sicherheitsdienste „made in Germany“ hätten das Zeug zum internationalen Spitzenprodukt“

Mitnichten dürfte es an sogenannten „gescheiterten Staaten“ – wie Somalia – ein Mangel herrschen. Viele andere Staaten mögen zwar offiziell-anerkannte Regierungen haben: Aber deren effektive Macht ist häufig nur auf die Hauptstadt beschränkt. Kriegsfürsten, Drogenbarone und Terrormilizen üben häufig echte „staatliche Gewalt“ in ihren jeweiligen Gebiet aus. Da Somalia an wichtigen Schifffahrtsrouten liegt, ist der dortige Bürgerkrieg zum Tummelplatz von privaten Sicherheitsfirmen geworden.

„Seit Anfang der 1990er-Jahre herrscht in Somalia Bürgerkrieg“

>>consulting plus<<

„Seit Anfang der 1990er-Jahre herrscht in Somalia Bürgerkrieg. Die Kämpfe begannen 1991 mit dem bewaffneten Widerstand diverser Akteure gegen die Herrschaft des Diktators Siad Barre. Seither existierte in Somalia keine funktionierende Zentralregierung mehr, … Die Piraterie vor der Küste Somalias am Horn von Afrika bedroht wichtige internationale Schifffahrtsrouten sowie die Lieferung von Nahrungsmittelhilfe für Millionen Somalier. Rund tausend Piraten operieren von der Küste Somalias aus im Indischen Ozean und im Roten Meer. Der Bürgerkrieg schafft einen rechtsfreien Raum, in dem die Milizen operieren und den deren Hintermänner für ihre Geschäfte ausnützen.“

„Somalia keine funktionierende Zentralregierung“

Somalia: Das Land als postkoloniales Kunstgebilde hat sich mittlerweile sozusagen als Prototyp eines gescheiterten Staates herausgebildet. Die Haupteinmahnquelle stellen Schiffsentführungen und die darauf folgende Lösegelderpressung dar. Im sogenannten „Krieg gegen die Piraterie“ treten sich schon heute viele Söldner – respektive Contractor – gegenseitig auf die Füße. Nicht zu vergessen: Die Bezahlung ist weitaus besser als bei der Bundeswehr und auch das Aufgabengebiet ist nahezu identisch.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up