China – Eisbrecher: „Das Schiff 1,5 Meter dickes Eis bei Geschwindigkeiten von 2 bis 3 Knoten brechen“

Screenshot german.china.org.cn

Der Forschungseisbrecher Xuelong 2 oder übersetzt Schneedrache 2, ist der erste Eigenentwicklung, eines Eisbrecher in China. Dieser soll primär zur wissenschaftlichen Forschung genutzt werden.

>>german.china.org.cn<<

„Das Schiff ist 122,5 Meter lang, 22,3 Meter breit und hat eine Verdrängung von 13.990 Tonnen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 15 Knoten oder 27,8 Kilometern pro Stunde könne der Eisbrecher 60-tägige Expeditionen mit 90 Besatzungsmitgliedern und Forschern durchführen, sagte die China State Shipbuilding Corp. Das Schiff wird mit fortschrittlichen ozeanografischen Vermessungs- und Überwachungsgeräten ausgestattet, die es Experten ermöglichen, Forschungen über die polare Eisbedeckung, die atmosphärischen Bedingungen und die Umweltbedingungen durchzuführen sowie Meeresboden- und biologische Ressourcenuntersuchungen vorzunehmen, so das Unternehmen weiter. Wu Gang, Chefdesigner des Eisbrechers vom Institut für Schiffs-Design und -Forschung des Unternehmens in Shanghai, sagte, dass das Schiff 1,5 Meter dickes Eis bei Geschwindigkeiten von 2 bis 3 Knoten brechen und bei Temperaturen von bis zu minus 30 Grad Celsius betrieben werden könne. Das Schiff werde eine gute Manövrierfähigkeit genießen und strenge Umweltschutzstandards einhalten. Chinesische Wissenschaftler hätten mit der Konstruktion eines Eisbrechers der nächsten Generation begonnen, der weiter entwickelt sein werde als die Xuelong 2. Weiter erklärte Wu, dass der Eisbrecher der nächsten Generation in der Lage sein werde, Eis von etwa 3 Metern Dicke zu brechen und Temperaturen von bis zu -45 C standzuhalten. China betreibt derzeit einen einzigen Eisbrecher, die Xuelong, die 1993 beim Bau in der Ukraine für den Frachttransport und nicht für wissenschaftliche Forschungsaktivitäten konzipiert wurde. Das Schiff wurde von China gekauft und in ein Polarforschungs- und Nachschubschiff umgewandelt. Es hat Dutzende von wissenschaftlichen Expeditionen in die Arktis und Antarktis durchgeführt. China widmet der wissenschaftlichen Forschung und der friedlichen Entwicklung in den Polarregionen mehr Aufmerksamkeit. Das Land hat 34 Antarktisexpeditionen und acht Arktisexpeditionen durchgeführt. Die Regierung hat auch Richtlinien zur Unterstützung der Forschung und Entwicklung von fortgeschrittenen Schiffen für polare wissenschaftliche und Ressourcenüberwachungsoperationen veröffentlicht.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up