Das Miniherz aus dem 3D-Drucker

Screenshot tau.ac.il

Die israelische >>Universität Tel Aviv<<  hat aus menschlichen Gewebe ein Herz mit Hilfe eines 3D-Druckverfahrens hergestellt. Das Kunsterz selbst ist nur wenige Zentimeter groß, aber es verfügt über Blutgefäßen, Herzkammer und allen sonstigen Bestandteile. Durch die Verwendung von körpereignen Zellen, sind keine Abwehrreaktionen des Körpers zu erwarten. Allerdings ist es Funktionslos.

>>Spiegel<<

„Israelische Forscher haben mit einem 3D-Drucker ein sehr kleines Herz aus menschlichem Gewebe erzeugt. Der Prototyp ist etwa so groß wie eine Kirsche, was in etwa der Größe eines Hasenherzens entspricht, sagte Studienleiter Tal Dvir von der Universität Tel Aviv.“

 

>>Bild<<

„Der Vorteil: „Das Herz ist komplett kompatibel mit dem Patienten, weil es aus seinem eigenen Gewebe geschaffen ist, und wird deshalb keine Immungegenreaktion auslösen. Es ist das erste Mal, dass ein ganzes Herz mit Zellgewebe und Blutgefäßen gedruckt wurde.“ Die dem Patienten entnommenen Fettzellen werden laut Dvir zu Stammzellen umprogrammiert, die sich wiederum in Herzzellen, Endothelzellen und andere Zellen ausdifferenzieren.“

 

>>Forschung & Lehre<<

„Leiter der Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie am Hamburger Universitätsklinikum Eppendorf (UKE), der nicht an der Studie beteiligt war. „Es gibt zwar Kunstherzen, aber die sind vor allem im Langzeitverlauf mit menschlichen Spenderherzen nicht vergleichbar.“ Bei dem israelischen Projekt sei „der Vorteil, dass es körpereigene Zellen wären“ und es damit zu keiner Abstoßungsreaktion gegen das Organ käme.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up