Der leichter Datenzugriff überall auf der Welt – NAS-Betriebssystem Openmediavault

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Kleine Netzwerkspeicher sind mittlerweile in sehr vielen Haushalten vorzufinden: Die Vorteile, zentral Daten zu speichern und diese überall verfügbar zu haben liegen auf der Hand. Außerdem ist die Abhängigkeit von externen Cloud-Anbietern nicht vorhanden. Hierzu drängt sich das einsteigerfreundliche >>Openmediavault<<kurz OMV – regelrecht auf. Das freie Betriebssystem ist Benutzerfreundlich gestaltet und richtet sich vorzugsweise an Privathaushalte und kleine Unternehmen. Besonders für dem Kleincomputer Raspberry Pi ist es ideal geeignet.

>>PC-Welt<<

„Kleine NAS-Server oder selbstgebaute Daten-Server auf Basis einer Raspberry-Platine bieten viel Speicherplatz, und die Daten sind hier sicherer aufgehoben als bei Cloud-Anbietern.“

 

>>Tecchannel.de<<

„Im Prinzip kann jedes Linux-System die Rolle eines Daten-Servers übernehmen. Spezialisierte NAS-Systeme haben nur den Vorteil, dass sie bereits ab Installation die maßgeblichen Dienste mitbringen und – fast genauso wichtig – alles weglassen, was ein Netzwerkspeicher nicht benötigt.“

 

>>BitReporter.de<<

„Das Betriebssystem Openmediavault, oder kurz OMV, ist genau für diese Aufgabe entwickelt worden. Es lässt sich schnell und einfach auf verschiedensten Plattformen installieren und ist sogar kostenlos. Das tolle an OMV ist, dass es sich komplett über den Webbrowser von jedem beliebigen Computer aus administrieren lässt.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up