Der Raspberry Pi als vollwertiger Laptop

Screenshot youtube.com

Der Raspberry Pi als vollwertiger Laptop? Dafür existieren eine ganze Reihe von Lösungen. Alle haben eine Tastatur, Bildschirm, Akku und ein Bedienfeld für die Maus. Die Leistung des Kleincomputer reicht an moderne Laptops zwar nicht heran, dafür ist die Akkulaufzeit in der Regel wesentlich länger.

>>Raspberry Pi Geek<<

„Mit dem Pi-Top mutiert er nun auch zum Notebook – inklusive Display, Akku und Tastatur. Der Raspberry Pi reduziert die Größe eines kompletten Computers auf das Format des alten Personalausweises, doch damit ist der Rechner noch nicht komplett: Er braucht in der Regel noch einen Bildschirm sowie Tastatur und Maus. Damit Sie die Peripherie nicht mit sich herumschleppen müssen, baut der Pi-Top ein Laptop-Gehäuse inklusive Display, Tastatur und Akku um den RasPi herum.“

 

>>Dreibeinblog.de<<

„Raspberry Pi hingegen ist ein vollwertiger Computer mit USB-Schnittstellen, einer HDMI-Schnittstelle und Netzwerkanbindung über LAN-Buchse oder WLAN. … Das benötigte Betriebssystem, z.B. ein angepassstes Linux mit bequemer grafischer Benutzeroberfläche, liegt meist auf SD-Karte bei. Ansonsten kann man es sich herunterladen.“

 

>>Blog.Notebooksbilliger.de<<

„Als Basis für das Eigenbau-Micro-Notebook dienen ein Rasberry Pi und zwei ausgediente USB-Festplattengehäuse. … Das Klappgehäuse besteht aus zwei modifizierten 2,5 Zoll USB-Festplattengehäusen, die mit einem Scharnier verbunden sind.“

 

>>Elektor Magazin<<

„Das zentrale Ding bei diesem Selbstbauprojekt ist die Orientierung auf Maker. Und da Maker auf eigene Projekte stehen, bietet das Gehäuse auch noch genug Platz für eigene Elektronik.“

 

>>WinFuture<<

„Das neue Gehäuse ist etwas eleganter und man braucht kein Werkzeug mehr, um ans Innenleben zu gelangen. Es reicht jetzt einfach aus, die Tastatur nach vorn zu ziehen. Diese wird ansonsten von einem magnetischen Verschluss an ihrem Platz gehalten.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up