Elektroautos: Wenn selbst die Feuerwehr das Unfallopfer aus den brennenden Wrack nicht befreien kann

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Können Elektroautos spontan explodieren? Einige spektakuläre spontane Verpuffungen deuten zumindest darauf hin. Die echte Gefahr von Elektroautos geht bei Unfällen aus. Selbst die Feuerwehr kann das Unfallopfer aus den brennenden Wrack nicht befreien und muss zusehen, wie das Opfer bei lebendigen Leib verbrennt: So ist es bei einen Verkehrsunfall geschehen.

„Neuer VW Golf Hybrid explodiert während der Fahrt“

Zu gerne werden die Gefahren von E-Auto heruntergespielt oder geleugnet. Alle Verantwortlichen sind hinter ihrer angeblichen Nicht-Zuständigkeit versteckt und Gesetze für dem Gefahrentransport sollen plötzlich keine Rolle mehr spielen? Dabei sind schon manche Fahrzeuginsassen nur kanpp mit dem Leben davon gekommen.

„Im Heck des Fahrzeugs verbaute Akku entfachte den Brand immer wieder aufs Neue“

>>PC-Welt<<

„Neuer VW Golf Hybrid explodiert während der Fahrt – Ein nagelneuer VW Golf 8 Hybrid explodiert und brennt aus. Die Insassen können sich retten. … Beim Löschen erwies sich der Akku des Fahrzeugs laut dem Bericht als Problem. Denn der im Heck des Fahrzeugs verbaute Akku entfachte den Brand immer wieder aufs Neue.“

„Weißer Rauch unter dem Fahrzeug aufsteigt und es schließlich explodiert“ 

Die Insassen können sich mit knapper Not retten und müssen tatenlos das Abbrennen ihres Fahrzeugs beobachten: Dabei gehören brennende oder explodierende E-Autos mittlerweile irgendwie zum „gewöhnlichen Straßenbild“ dazu.

„Tesla untersucht Explosion in Garage“

>>T-Online<<

„Tesla untersucht Explosion in Garage – Ein Video zeigt wie zunächst weißer Rauch unter dem Fahrzeug aufsteigt und es schließlich explodiert. … Dann steht der Wagen, bei dem es sich augenscheinlich um ein Model S handelt, plötzlich in Flammen.“

Neigen die Akkus zur Selbstentzündung?

Dafür sind mitnichten irgendwelche spektakulären Unfälle nötig: Die verbauten Akkus neigen dazu sich selbst zu entzünden: Das kann eben bei der Fahrt oder im abgestellten Zustand passieren.

„Ein Elektroauto der Post fordert dabei besondere Aufmerksamkeit“

>>Lausitzer Rundschau<<

„Elektroauto der Post beschäftigt Feuerwehr in Bad Liebenwerda die ganze Nacht … Ein Elektroauto der Post fordert dabei besondere Aufmerksamkeit bis in die frühen Morgenstunden.“

Elektroautos: Gefahr von Stromschlägen

Auch dieses E-Fahrzeug war abgestellt. Zu allen Überfluss: Diese Elektroautos stehen unter Strom und lassen sich nicht wirklich löschen. Anders als herkömmliche reine Verbrennerautos müssen E-Autos in Wasserbad mehrere Tage versenkt werden. Schon bei relativ leichten Unfällen können sie daher zur Todesfalle werden.

„19-Jährige prallt gegen Baum und verbrennt in E-Auto“

>>Stern<<

„19-Jährige prallt gegen Baum und verbrennt in E-Auto … Die Frau starb in ihrem Fahrzeug, das nach einer Kollision Feuer fing. … Das Fahrzeug fing Feuer, für die Frau kam jede Hilfe zu spät: Sie verstarb noch in dem brennenden Wrack.“

Tod im E-Auto: Eingeklemmt und bei lebendigen Leib verbrannt

Die Frau hatte den eigentlichen Unfall überlebt, aber war eingeklemmt. Wegen der unberechenbaren Feuergefahr konnte sie nicht gerettet werden. Kurzum: Die junge Frau ist im Fahrzeug bei lebendigen Leibe verbrannt. Bei einem herkömmlichen Verbrennerautos wäre derselbe Unfall mit hinreichender Wahrscheinlichkeit mit leichten Verletzungen ausgegangen. Zudem sind E-Fahrzeuge nicht immer als solche auch zu erkennen.

E-Autos: „Gesetzgeber schreibt den Herstellern keine einheitlichen Kennzeichnungen“

>>Landesfeuerwehrschule Baden-Württemberg PDF-Datei) <<

„Der Gesetzgeber schreibt den Herstellern keine einheitlichen Kennzeichnungen für alternativ angetriebene Kraftfahrzeuge vor, daher kann es sich grundsätzlich bei jedem an der Einsatzstelle angetroffenen Fahrzeug um eines mit alternativem Antriebskonzept oder alternativen Energieträger handeln.“

„Grundsätzlich bei jedem an der Einsatzstelle angetroffenen Fahrzeug um eines mit alternativem Antriebskonzept“ 

Normalerweise müssen leicht entflammbare Güter – wie alle Gefahrgütergekennzeichnet sein und die Fahrer müssen eine spezielle Schulung absolvieren: Nur bei E-Autos kommen diese bestehenden Gesetze nicht zur Anwendung und alle Verantwortlichen sind – selbst auf Nachfrage – hinter ihrer angeblichen Nicht-Zuständigkeit versteckt. Natürlich treten an dieser Stelle auch negative Begleiterscheinungen auf: Wenn schon die Feuerwehr bei einem gewöhnlichen Verkehrsunfall nichts unternehmen kann, dann sind gewöhnliche Ersthelfer – also normale Bürger – vollkommen aufgeschmissen: Somit ist das ganze Konzept der „ersten Hilfe“ überwiegend hinfällig geworden.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up