„Lausitzer Gebirge“ – „Hochwaldbaude ist eine traditionelle Bergbaude“

Screenshot hochwaldbaude.de Screenshot hochwaldbaude.de

Die >>Hochwaldbaude<< ist eine traditionelle Lausitzer Bergbaude, deren Geschichte bis zum Jahre 1852 zurückreicht. Neben der atemraubenden schönen Landschaft, ist die Baude das höchstgelegene Gebäude in der Lausitz und es wird seit über hundert Jahren bewirtschaftet. Die touristisch anziehende Region, bietet ausgezeichnete Möglichkeiten zum Wandern oder sich einfach vom Alltag zu Entspannen.

>>Gemeinde Oybin<<

„Die Hochwaldbaude ist eine traditionelle Bergbaude mit Gaststätte und Übernachtungsmöglichkeit. Vom höchstgelegenen Gebäude im Zittauer Gebirge haben Sie einen herrlichen Rundblick auf die deutsche und die tschechische Seite. Wir bieten nicht nur dem Wanderer angenehme Rastmöglichkeiten. Wir empfehlen unser Haus auch für Ausrichtung von Firmen- und Familienfeiern. Täglich mit dem Gebirgsexpress erreichbar.“

 

>>Zittauergebirge-Ferien.de<<

„Die Hochwaldbaude ist eine traditionelle Bergbaude, die mit schönen, einfachen Zimmern und einer gemütlicher Gaststätte einlädt. Sie bietet einen wunderbaren 360° Rundumblick vom Riesen Gebirge über das Böhmische Paradies bis hin bis zum Erzgebirge. Eine Besonderheit ist der Verlauf der Grenze, welcher direkt über den Gipfel geht und damit genau vor der Haustür verläuft. Die Baude ist ein Ort zum träumen, hier kann man am Morgen den Tag mit ganz tollen Ausblicken begrüßen. Durch den einmaligen, herrlichen Rundblick gibt es immer was Neues zum entdecken. Urlauber können von hier interessante Wanderrouten durch das gesamte Lausitzer Gebirge starten. Das einmalig schöne Wanderparadies Zittau Gebirge ist ein Geheimtipp für unsere Gäste, es erstreckt sich über zwei Länder : Tschechien und Deutschland. In beiden Ländern gibt es reizvolle Natur zu entdecken sowie gemütliche Gaststätten.“

 

>>Hochwaldbaude<<

„Seine Sandsteinberge und vulkanischen Restberge machen es einmalig. Es ist ein ideales Wandergebiet mit über 300 km sehr gut markierten Wanderwegen. Grenzübergänge für Wanderer ermöglichen Wanderungen durch das Lausitzer Gebirge, wie das Gebirge auf tschechischem Gebiet genannt wird. Der Kurort Oybin ist pulsierender Mittelpunkt des Zittauer Gebirges. Zentral in der Gemeinde befindet sich der Berg Oybin – ein Sandsteinmassiv mit der historischen Burganlage. Im Jahre 1930 erhielt Oybin die offizielle Bezeichnung „Kurort“. Der Besucher findet in Oybin schöne Umgebindehäuser, gepflegte Grün- und Parkanlagen sowie zahlreiche Hotels, Gaststätten und Cafés. Ein Anziehungspunkt für die Kinder sind die Mächenspiele.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up