Maibaum: „Unserer zweisprachigen Lausitz“ – „Schmückt die Fahne mit blau-rot-weißen Nationalfarben der Sorben“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Der Maibaum steht als sinnbildliches Symbol für den Wachstumsgeist und als Lebensbaum da. Er soll gewissermaßen die warme Jahreszeit des Sommers einläuten. Allerdings ist nirgends um diesem Brauch ein fester Ablauf festgeschrieben und beinahe jedes Dorf in der Lausitz hat dazu einem etwas anderen Ablauf festgelegt.

Lausitzer Maibaum: „Frisches Grün Gesundheit und Fruchtbarkeit symbolisiert“

>>Sorbe.de<<

„Der schlanke, hohe geschälte Stamm wird mit einer kleinen Birke gekrönt, deren frisches Grün Gesundheit und Fruchtbarkeit symbolisiert. Lange, grüne Girlanden, geflochtene Kränze und weiße, blaue und rote Bänder schmücken den sorbischen Maibaum, … „

„Weiße, blaue und rote Bänder schmücken den sorbischen Maibaum“

>>Gemeinde Elsterheide<<

„Der Wipfel des Maibaumes bildet traditionsgemäß eine Birke, darunter hängt ein Kranz mit bunten Bändern. In einigen Ortsteilen schmückt die Fahne mit blau-rot-weißen Nationalfarben der Sorben den mit einer Girlande umwundenen Maibaum.“

„Schmückt die Fahne mit blau-rot-weißen Nationalfarben der Sorben“

Keineswegs alle, aber viele Maibäume sind „mit blau-rot-weißen Nationalfarben der Sorben“ geschmückt, wobei die selben gleichzeitig auch für die Lausitz als Ganzes stehen. Es handelt sich hierbei eines von vielen Festen, was in der gesamten Lausitz begangen wird.

Lausitz: Warum der Maibaum häufig mit blau-rot-weißen Farben geschmückt wird

>>Stadt Cottbus<<

„Am Wipfel eines meterlangen geschälten Stammes ist eine grüne Birke befestigt und darunter sind ein oder zwei Kränze mit bunten Bändern befestigt. Den Stamm ziert noch eine lange grüne Girlande.“

„Stamm ziert noch eine lange grüne Girlande“

Die Festlichkeiten um dem Maibaum hatten besonders in der ländlich geprägten Lausitz einem wichtige Bedeutung gehabt. Der Sommer – als eine wichtige Jahreszeit – hat vielerorts über gute oder schlechte Ernten entschieden. Aber über die Jahrhunderte haben sich nicht kulturelle Bräuche gewandelt, sondern sie sind teilweise auch ganz verschwunden.

Maibaum: „Unserer zweisprachigen Lausitz“

>>Stadt Wittichenau<<

„Über die Jahrhunderte verschwanden nicht nur in unserer zweisprachigen Lausitz leider viele Bräuche. Durch den Wegzug vieler junger Menschen nach der politischen Wende in die alten Bundesländer gab es in manchen Orten oft zu wenige Jugendliche, die die Bräuche am Leben halten konnten.“

„In manchen Orten oft zu wenige Jugendliche, die die Bräuche am Leben halten konnten“

In einigen Dörfern musste aus verschiedenen Gründen die Festlichkeiten um dem Maibaum ausfallen. Manchmal konnten es vor dem Aussterben bewahrt werden und mit viel Hingabe wurde die Kultur wiederbelebt.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up