Spyra One: Die präzise Elektro-Wasserpistole mit Display

Screenshot spyraone.com

Das Unternehmen >>Spyra<< hat eine neue Form der Wasserpistole – die >>Spyra One<< entwickelt. Statt einen Wasserstrahl, schießt sie ein einzelnes kurzes Wassergeschoss ab.

>>Münchner Startup<<

„Unsere Spyra One verschießt dank zum Patent angemeldeter Technologie keinen Wasserstrahl, sondern ein einzelnes Geschoss aus Wasser. Dieses trifft auch auf größere Distanzen hochpräzise, ist dabei aber komplett ungefährlich.“

 

>>Netzwelt<<

„Spyra One weist gleich mehrere Besonderheiten auf. Betätigt ihr den Abzug, feuert sie nämlich keinen durchgängigen Wasserstrahl sondern einzelne Schüsse ab, die bis zu zwölf Meter weit fliegen können. Bis zu 25 solcher Schüsse könnt ihr abgeben. Die verbleibende Schusszahl zeigt euch ein Display auf der Oberseite der ungewöhnlichen Wasserpistole an und auch die Akkulaufzeit lässt sich hier ablesen. Ist der Tank leer, braucht ihr die Wasserpistole nur in ein Becken zu halten und einen Knopf drücken, der Rest passiert automatisch. Es dauert etwa 14 Sekunden, bis sich der Tank von allein gefüllt hat und die Wasserpistole wieder einsatzbereit ist. Selbst der Druck baut sich von ganz alleine auf! Die Macher versprechen, dass selbst der letzte Schuss genauso weit fliegt, wie der erste.“

 

>>item Industrietechnik<<

„Innovativ an der neuartigen Wasserpistole ist, dass sie nicht mit einem einzelnen langen Strahl arbeitet, sondern viele kleine Dosen Wasser verschießt. Denn das Ventil öffnet sich immer nur ganz kurz. Damit sind gezielte, zugleich völlig ungefährliche Treffer möglich. Diese fallen äußerst klein aus, maximal sind es 40 ml pro Schuss. Dadurch gleicht das Spielprinzip der Spyra One viel eher dem von Lasertag oder Paintball als der klassischen Wasserschlacht. Gleichzeitig benötigt man weder aufwendige Spezialkleidung noch besondere Hallen für echten Spielspaß.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up