Unheimliche Macht unterm Mantel des Schweigens: Das chinesische Sozialkreditsystem in Deutschland

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Das Chinesische-Sozialkreditsystem wird in den schrecklichsten Farben an die Wand gemalt und teilweise mit einer „IT-Dikaturgleichgesetzt. Die speziell westliche Sichtweise auf die Dinge übersieht dabei aber einen wichtigen Punkt: China ist nicht Deutschland. Zudem wurde hier schon längst – heimlich – ein Deutsches-Sozialkreditsystem implementiert. Den deutschen Überwachungs-Kreditsystem lassen sich bestimmt viele Dinge nachsagen: Aber gewiss ist dorthin keine „soziale Komponenteenthalten.

Chinesische Sozialkreditsystem: Das deutsche Gegenstück geht viel unmenschliche mit seinen Bürgern um

Tatsächlich geht das deutsche Gegenstück viel Unmenschlicher mit seinen Bürgern um und der Rechtsweg dagegen ist faktisch ausgeschlossen. Außerdem werden die allermeisten Daten darüber ohnehin als streng Vertraulich gehandelt. Allzu gerne legt man einem Mantel des Schweigens darüber: Obwohl es tief ins menschliche Leben eingreift.

„Das chinesische Sozialkreditsystem eine totale Massenüberwachung“

>>n-tv<<

„Für Beobachter vor allem in westlichen Ländern ist das chinesische Sozialkreditsystem eine totale Massenüberwachung, angepasst an das digitale Zeitalter.“

Chinesische Sozialkreditsystem : „Angepasst an das digitale Zeitalter“

Das chinesische Sozialkreditsystem wird quasi als totale Massenüberwachung gleichgesetzt. Doch tatsächlich wird es in China sehr Transparent gehandhabt. Es ist sogar eine soziale Komponente eingebaut. Zudem ist es sehr leicht möglich, gegen seinem Punktestand rechtlich vorzugehen. Hingegen das deutsche Gegenstück sieht in der Praxis nichts von alledem vor. Tatsächlich ist das deutsche Schufa-System – und seine inoffiziellen Ableger – viel weitreichender als die allermeisten wahr haben wollen.

„Im Verborgenen sammeln uns vollkommen unbekannte Unternehmen wie Arvato Infoscore täglich Informationen über unser aller Leben“

>>Finger weg von unseren Daten!: Wie wir entmündigt und ausgenommen werden von Jan Philipp Albrecht (Buch) <<

„Im Verborgenen sammeln uns vollkommen unbekannte Unternehmen wie Arvato Infoscore täglich Informationen über unser aller Leben und verkaufen die Ergebnisse ihrer daraus ermittelten Bonitätsabschätzung über uns an Kaufhäuser, Versandhandel und Marketingbüros. Kleine Anbieter von Mikrokrediten, wie das Hamburger Unternehmen Kreditech, gehen bereits so weit, die Vergabe ihrer Kredite an die Offenlegung sämtlicher Informationen aus sozialen Netzwerken zu knüpfen, und führen die Big-Data-Analyse unseres Lebens auf eigene Faust durch.“

„Vergabe ihrer Kredite an die Offenlegung sämtlicher Informationen aus sozialen Netzwerken“

Also ein „Infoscore-Wert“ entscheidet darüber: Ob jemand ein Mobilfunkvertrag oder eine Mietwohnung erhält. Sogar Autofahren ist mit negativen Schufa-Eintrag kaum noch möglich: Denn jedes Fahrzeug auf einer öffentlichen Straße setzt eine Kfz-Haftpflichtversicherung voraus. Nicht mal elementare Dinge wie die Führung eines Girokonto sind mit schlechten „Infoscore-Wert“ nach allen Anschein möglich. Kurzum: Das deutsche Schufa-System hat schlicht die Macht einen Menschen quasi abzuschalten: Auch wenn formale Gesetz etwas anderes sagen mögen.

Warum hat das deutsche Schufa-System die Macht einen Menschen abzuschalten?

>>Mein Datenschutzbeauftragter.de<<

„Die Schufa darf nicht als Drohung missbraucht werden, die Schufa soll ein Schutz der Wirtschaftsteilnehmer vor zahlungsunfähigen oder zahlungsunwilligen Schuldnern sein.“

Unheimliche Macht: Warum es niemand mit der Schufa zu drohen braucht

Niemand hat es wirklich nötig mit der Schufa zu drohen, ein süffisanter Verweis darauf reicht meistens schon aus. Zudem stellt die Schufa – und ihre vielen kleinen inoffiziellen Ablegen – keine rechtskräftige Behörde da. Ohne Rechtsanwälte und teure Gerichtsverfahren sind negative Schuft-Bewertungen kaum noch zu löschen. Im Zweifel wird dort alles gespeichert und verwertet. Zu allen Überfluss sind die vielen kleinen Schufa-Ähnlichen-Unternehmen juristisch kaum greifbar.

„Wegen einer negativen Schufa-Auskunft verweigerte Kredit“

>>Das Ende der Privatsphäre von Peter Schaar (Buch) <<

„Der wegen einer negativen Schufa-Auskunft verweigerte Kredit, das von Unbekannten elektronisch leer geräumte Konto oder auch nur die von digitalem Werbemüll vollgestopfte Mailbox vermitteln eine Ahnung von den negativen Seiten der elektronischen Erfassungsgesellschaft. Jeder kann völlig zu Unrecht in Verdacht geraten, gegen Gesetze verstoßen zu haben, etwa bei der Inanspruchnahme des Internets. Wir müssen dann beweisen, dass wir keine urheberrechtlich geschützten Werke aus dem Netz geladen haben und dass die Anfrage in einer Suchmaschine oder der Abruf einer Webseite nicht etwa aus Sympathie für extremistische Bestrebungen, sondern aus wissenschaftlichem Interesse erfolgt ist.“

Schufa im Hintergrund: „Von Unbekannten elektronisch leer geräumte Konto“

Speziell beim Urheberrecht haben es die Gerichte mittlerweile geschafft: Die Unschuldsvermutung auf dem Kopf zu stellen. In der modernen IT-Welt kommt es häufig vor, das IP-Adressen falsch zugeordnet werden. Der Beschuldigt muss dann beweisen, dass weder er, noch seine Angehörigen die fragliche Webseite besucht haben. Die absurdesten Urteile haben die Gerichte da schon verhängt. Ohnehin wird in der gelebten Rechtspraxis im Zweifel gegen den Beschuldigten geurteilt: Jene verhängten „Strafen“ oder „Gebühren“ werden dann genauso als Schulden bei der Schufa gehandelt. In Wirklichkeit sind Schufa und staatliche Behörden sehr viel enger miteinander verwoben.

„Gebühren für Maßnahmen der Polizei“

>>taz<<

„Gebühren für Maßnahmen der Polizei: Bezahlte Repression – In Konflikt mit der Staatsmacht zu kommen, kann nun extra teuer werden.“

Schufa im Hintergrund: „In Konflikt mit der Staatsmacht zu kommen, kann nun extra teuer werden“ 

Die staatlichen Ordnungshüter sind heutzutage recht schnell in Verhängen von Platzverweisen und anderen Strafen: Dabei schreiben sie nicht nur saftige Geldstrafen aus, sondern lassen sich zusätzlich ihrem „Service am Bürger“ teuer bezahlen. – Oder anders: Einen Polizisten schief anzusehen kann richtig teuer werden und einen negativen Schufaeintrag nach sich ziehen. Auch durch nicht-bezahlte Rundfunkgebühren können negative Schufaeinträge entstehen, obwohl da niemand einem „Vertrag“ abgeschlossen hat. Das deutschen „Sozial-Kreditsystem“ ist also in der Praxis ziemlich Unsozial und Intransparent.

Warum das Chinesische Sozialkreditsystem relativ modern und fortschlich ist

Dagegen geht das Chinesische Sozialkreditsystem schon als relativ modern und fortschlich durch: Es ist nicht nur Transparent, sondern die Einträge darin lassen sich viel leichter ändern. Außerdem enthält es eine soziale Komponente – bedeutet: Seine Eltern zu besuchen oder Angehörige zu pflegen wird mit positiven Punkten belohnt. Zudem blickt China auf eine ganz andere Geschichte zurück und das harmonische Gemeinschaftsgefühlnach Konfuzius – ist dort viel stärker ausgeprägt. Also unterm Strich wirkt Kritik an Chinesische Sozialkreditsystem einfach nur Lächerlich. Oder mit den Worten Napoléon Bonaparte: „Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist nur ein Schritt.

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up