Die Rinderzucht in der Lausitz

Screenshot thebiharpost.com

Screenshot thebiharpost.com

Die Rinderzicht in der Lausitz ruht auf einer langen Tradidition und wird häufig seit Generationen geführt. Über die Jahre haben sich der landwirtschaftliche Betrieb auf die Zucht und Vermarktung von selbstgezogenen Rindern gerichtet.

 

Lausitzer Galloways

Screenshot pxfuel.com

Screenshot pxfuel.com

Die Lausitzer Galloways stammen als hornlose Rinderrasse ursprünglich aus Schottland: Doch heutzutage sind sie auf der ganzen Welt anzutreffen. Die Rinder gelten allgemein als friedfertig, genügsam und extrem widerstandsfähig: Somit können sie das ganze Jahr auf der Weide gehalten werden. Besonders in der naturnahen Landwirtschaft finden sie daher reichlich Anklang.

 

Die Salers-Rinder in der Lausitz

Screenshot pinterest.com

Screenshot pinterest.com

Die Salers-Rinder in der Lausitz stammen ursprünglich von einer alten Rasse aus Frankreich ab. Anfangs sowohl für Zug- und Arbeitstiere, als auch für Fleisch- und Milchproduktion gezüchtet: Geht nun die Zucht hin zur genügsamen Fleischrasse. Salers-Rinder zeichnen sich als verhältnismäßig gutmütige Rinderrasse aus.

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up