Erlichthofsiedlung Rietschen

Screenshot erlichthofsiedlung.de

Der Erlichthof Rietschen versucht als erlebbares Museumsgehöft, einen Eindruck darüber zu vermitteln, wie das Leben eines typisches Lausitzer Heidedorfes im 19. Jahrhundert aussah. Dazu können die Besucher sich selbst in verschiedenen Handwerkskünsten versuchen.

>>Lausitz.de<<

„Museumsgehöft Schrotholzhäuser Erlichthof Rietschen Museumsgehöft Schrotholzhäuser Erlichthof Rietschen … Wie ein Lausitzer Heidehof ausgesehen haben könnte, wird in der Erlicht-hofsiedlung Rietschen gezeigt.“

 

>> Kulturwegweiser Oberlausitz-Niederschlesien<<

„Das reizvolle Ensemble vermittelt das Bild eines Lausitzer Heidedorfes, wie es im 19. Jahrhundert ausgesehen haben könnte. Zu dem kleinen Dorf, am Wolfsradweg gelegen, gehören neben dem Museumsgehöft “Erlichthof” achtzehn weitere Schrotholzhäuser, die für Gäste geöffnet sind. Die Natur- und Touristinformation bietet neben einer breiten Palette Informationsmaterial auch Führungen durch das einzigartige Ensemble der Volksarchitektur an. Besucher erleben traditionelles Handwerk zum Anfassen, sowie Handel und Gastronomie in den ehemaligen Wohnhäusern und Scheunen.“

 

>>Gemeinde Rietschen<<

„Anfang der 90-er Jahre schlug die Geburtsstunde der Erlichthofsiedlung mit der Umsetzung von historischen Schrotholzhäusern aus dem Tagebauvorfeld. Es folgten ein Spielplatz, die Anlage von Straßen und weitere Schrotholzhäusern, die alle einer touristischen Nutzung zugeführt wurden. Über die Jahre hat sich die Erlichthofsiedlung mit ihren zahlreichen Schrotholzhäusern und Angeboten zu einem wahren Besuchermagnet entwickelt. Das historische Holzhausensemble mit bäuerlichen Museumsgehöft, Touristinformation, Gaststätten, traditionellen Werkstätten und kleinen Läden, Wolfsmuseum, Ausstellungen, Führungen, Ferienangeboten und Ferienunterkünften lädt Sie herzlich zu einem Besuch ein. Im Jahresverlauf finden traditionelle Feste und thematische Veranstaltungen statt: März – Töpfermarkt, Juni – Holz- und Waldfest, September – Natur- und Fischerfest, Dezember – Wichtelfest.“

 

>>Oberlausitz-Bilder.de<<

„Neben dem als Museum dienenden Erlichthof gibt es mittlerweile zahlreiche weitere Häuser, die funktionell genutzt werden. So zum Beispiel als Töpferei, Webhaus, Glasstübchen und Hofladen. Hier kann man auch vielfältigen kreativen Betätigungsmöglichkeiten nachgehen. Mit attraktiven Festen und Märkten ist die Erlichthofsiedlung ein Besuchermagnet für die gesamte Region und darüber hinaus.“

 

>>Auszeit-Idyll<<

„Insgesamt 20 Gebäude umfassen das idyllische Örtchen, darunter mehr als zehn Gewerbetreibende, die Ihnen mit traditionellem Handwerk, sowie Handel und Gastronomie ein sehenswertes Bild liefern. Die denkmalgeschützten Häuser des Erlichthofs als Zeichen einer eindrucksvollen Volksarchitektur bieten dafür die geeignete Kulisse. Sofern Sie einen Urlaub in der Lausitz planen, kommen Sie nicht umhin, dem Erlichthof am Ortsrand von Rietschen einen Besuch abzustatten. Falls Sie sich eine länger weilende Auszeit genehmigen, stellen wir Ihnen selbstverständlich gemütliche Quartiere zu Verfügung.“

Wie gestaltet sich ein Urlaub in der Lausitz?

Die Lausitz bietet vielfältige Möglichkeiten für Jung und Alt. Wenn Sie soeben eine wohltuende Behandlung des Auszeit-Idylls erhalten haben, lohnt sich eine Radtour oder Wanderung durch die malerische Heide- und Teichlandschaft. Auch der Wolfsradweg am Rande des Erlichthofs ist an und für sich schon eine Reise wert. Er führt vorbei an Teichgebieten, einem Freibad, Amphitheater und der „Forest Village Ranch“ inklusive Bisongehege.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up