Das Kulturhistorische Museum zu Görlitz

Screenshot goerlitzer-sammlungen.de

Das >>Kulturhistorische Museum<< ist eines der bedeutendste Museum in der Lausitz-Stadt Görlitz. Es bewahrt große Teile der materiellen und geistigen Geschichte von der Lausitz auf. Zugleich dient sie als Bildungseinrichtung für Besuchergruppen.

>>Stadt Görlitz<<

„Das Kulturhistorische Museum Görlitz als Teil der Görlitzer Sammlungen ist ein regionales Mehrspartenmuseum, das seine Sammlungen und Inhalte in drei denkmalgeschützten Gebäuden präsentiert: im Kaisertrutz, im Reichenbacher Turm und im Barockhaus Neißstraße 30.“

 

>>Lausitz.de<<

„Der Reichenbacher Turm erzählt von Stadtverteidigung und bietet einen weiten Blick über die Umgebung. Im Barockhaus Neißstraße 30 wird sowohl bürgerliche Kultur des Barocks als auch Wissenschaft und Kunst um 1800 erlebbar.“

 

>>Stadtwiki Görlitz<<

„Die Sammlungen des Museums umfassen Zeugen zur Stadtgeschichte von den Anfängen der Besiedlung bis zur Gegenwart, Gemälde des 18. bis 20. Jh., Kunsthandwerk und Bestände zur Wissenschaftsgeschichte der Oberlausitz, herausragend ein Physikalisches Kabinett (18. Jh.), sowie Personalausstellungen zu dem Philosophen Jakob Böhme, der Görlitz weltweit bekannt gemacht hat und dem Maler und Schriftsteller Johannes Wüsten (1896-1943), dessen Gesamtwerk gewürdigt wird. Leistungen des Museums sind: Sonderausstellungen in allen drei Gebäuden, Führungen, Vorträge und Sonderveranstaltungen, Konzerte bei Kerzenschein und Angebote für Senioren, Familien sowie für Unterricht und Freizeit. “

 

>>Görlitzer Sammlungen<<

„Das klassische Mehrspartenmuseum präsentiert regionale Ur- und Frühgeschichte, Geschichte, bildende und angewandte Kunst sowie Wissenschaftsgeschichte.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up