Lausitz: Wo kommt eigentlich die Braunkohle her?

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Wie entsteht eigentlich Strom aus Braunkohle? Solche auf den ersten Blick einfache Fragen, sind im Detail doch nicht so einfach zu beantworten. Der >>Bergbautourismusverein „Stadt Welzow“ << bietet genau hierfür geführte Besichtigungen an: Denn in einen aktiven Tagebau kann nicht jeder so einfach herum spazieren. Von der ersten Aufschließung des Tagebaus, über die Förderung der Kohle bis hin zu Rekultivierungsmaßnahmen wird alles erklärt. Denn sobald die Kohle gefördert wurde, zieht der Tagebau gewissermaßen weiter und die so freigebende Fläche wird im Anschluss – mit Wäldern, Ackerflächen und Seen – als Kulturlandschaft wiederhergestellt.

>>Bergbautourismusverein „Stadt Welzow“ <<

„Wo kommt die Kohle her und wie wird aus ihr Strom gemacht? – Diese und weitere Fragen beantworten wir in unserer Kraftwerkstour. Sie verfolgen mit einem Mannschaftstransportwagen und betreut durch einen Gästeführer den Weg der Kohle von der Lagerstätte zum Kraftwerk Schwarze Pumpe, mit anschließender Führung durch das Kraftwerk.“

 

>>Reiseland Brandenburg<<

„Vom excursio-Besucherzentrum starten Touren in den aktiven Braunkohlentagebau Welzow-Süd. Mit dem Mannschaftstransportwagen, einem Jeep, per Rad oder zu Fuß können Gäste die gewaltigen Dimensionen und bizarren Landschaften am Rande der Stadt kennen lernen.“

 

>>Stadt Welzow<<

„Besichtigen Sie den Landschaftswandel im Zeitraffer – von der Kohlegewinnung bis zum Energiewald. Kommen Sie in Tuchfühlung mit gigantischen Maschinen und tauchen Sie ein in bizarre Landschaften. Fahren Sie ein wie die Bergmänner mit dem Mannschaftstransportwagen hinunter in den aktiven Tagebau.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up