Ceramic Speed: Kraftübertragung ohne Fahrradkette

Screenshot youtube.com

Die dänische Zubehörhersteller >>Ceramic Speed<< stellt ein grundlegend anderes Antriebskonzept mit den Namen >>Driven<< für Fahrräder her. Statt von einer Fahrradkette, erfolgt die Kraftübertragung mit einer Art von Kardanwelle.

>>Computer Bild<<

„Eine Fahrradkette braucht Pflege, für viele Radfahrer eine lästige Pflicht, die sie gern vernachlässigen. Abhilfe könnte nun eine Erfindung des dänischen Zubehörherstellers Ceramic Speed schaffen. Der hat ein neuartiges Antriebskonzept für Fahrräder entwickelt, das komplett auf den Einsatz einer Kette verzichtet. Das System trägt den Namen „Driven“ und nimmt sich die Kardanwelle hochwertiger Motorräder zum Vorbild. Anstatt die Pedalbewegung über ein Kette auf Zahnräder am Hinterrad zu übertragen, kommt ein Karbonschaft als Verbindungsstück zum Einsatz.“

 

>>MTB-News.de<<

„Mit 99 % Effizienz arbeitet der Strang aus Kugellagern und Carbon-Welle bei rund 300 Watt, wie aus der Grafik von Ceramicspeed hervorgeht. Bei gleicher Leistung setzt der Dura Ace-Antrieb – laut Ceramicspeed übrigens der effizienteste Kettenantrieb – 97,5 % der Energie in Vortrieb um.“

 

>>Fahrrad XXL<<

„Wenn man sich herkömmliche Antriebssysteme anschaut, dann wird durch die vorliegende Konstruktion schnell klar, dass ein gewisser Kraftverlust unausweichlich ist. Wie kommt dieser zustande? Er entsteht zum einen durch die Reibung zwischen Kette und Kettenblättern, und zum anderen durch die Umlenkung der Kette durch die Schaltwerkröllchen und den Reibungswiderständen zwischen den Kettengliedern. So kann der effizienteste Kettenantrieb 98,08 % Kraftübertragung bei 500 Watt aufweisen.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up