Tor-Browser: „Eine Möglichkeit anonymisiert über das TOR-Netzwerk zu surfen“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Der freie >>Tor-Browser<< bietet die Möglichkeit, verschlüsselt im Internet zu surfen und zugleich auf das Darknet zuzugreifen. Da auch immer mehr Webseiten von Sperren betroffen und somit auf gewöhnlichen Weg unerreichbar sind: Stellt der Tor-Browser eine hierzu eine Alternative da.

>>Giga.de<<

„Das Torprojekt ist eines der ältesten Netzwerke für anonymes Surfen und bietet bis heute ein besonders hohes Anonymisierungsniveau.“

 

>>Softonic<<

„Die kostenlose Software bietet eine Art Baukasten für anonymen Datenaustausch im Internet und schickt Daten über zahlreiche Umwege durch das digitale Netz. So bleibt die eigene IP-Adresse verborgen und die eigenen Daten geschützt.“

 

>>Tutonaut.de<<

„Im Grunde genommen bietet der Browser eine Möglichkeit, anonymisiert über das TOR-Netzwerk zu surfen. Außerdem könnt Ihr damit das viel zitierte Darknet erreichen.“

 

>>Anwalt.org<<

„Dabei wird die Verbindung zu den angewählten Seiten sowohl verschlüsselt, als auch über mehrere andere Knotenpunkte im sogenannten Onion-Netzwerk geleitet. Das soll den Aufwand für das Verfolgen und Identifizieren des ursprünglichen Rechners ins Unermessliche treiben. Der Tor-Browser kann als Paket oder als Add-on für den Firefox verwendet werden. In beiden Fällen erhalten Sie einen Browser, mit dem Sie ohne leicht verwertbare Spuren zu hinterlassen im Darknet surfen können.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up