Lausitzer Meerrettich: „Seit Generationen wird das scharfe Gemüse in der wasserreichen Region angebaut und veredelt“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Bei Meerrettich gehen die Meinungen teils weit auseinander. Der recht eigenwillige Geschmack ist mitunter nicht bei jeden Menschen beliebt, widerum andere Genießer wollen es auf keinen Fall missen. Insbesondere Lausitz hat zu Meerrettich ein ganz besonderes Verhältnis entwickelt. Die Region ist als Anbaugebiet schon seit jeher bekannt und viele klassische Gerichte sind ohne Meerrettich unvorstellbar.

„Rindfleisch mit Meerretichsoße von den Lausitzer Sorben“

>>Youth of European Nationalities – Jugend Europäischer Volksgruppen<<

„Rindfleisch mit Meerretichsoße von den Lausitzer Sorben – Die Meerrettichsoße sollte rund eine halbe Stunde vor dem Servieren angefertigt werden. … Nun das Rindfleisch mit der Meerrettichsoße und Brot servieren, dazu passen am besten Salzkartoffeln und Blumenkohl.“

„Meerrettichsoße sollte rund eine halbe Stunde vor dem Servieren angefertigt werden“

Die Essenz des Gerichts bringt erst der der unverwechselbarere Geschmack des Meerrettich hervor. Obwohl viele Meerrettichgerichte und Meerrettichvariationen schon lange eine hohe Bekanntheit genießen, so kommen immer noch weitere Verwendungsmöglichkeiten hinzu.

„Lausitzer Tafel- und Sahnemeerrettich“ – „Immer mehr junge und jungebliebene Gourmets neue Verwendungsmöglichkeiten entdecken“

>>WeinSpeckTäter<<

„Lausitzer Tafel- und Sahnemeerrettich – Trotz der langjährigen Meerrettichtradition wird das Produkt nach den Beobachtungen des Produzenten Hans-Karl Koch „immer jünger“, da immer mehr junge und jungebliebene Gourmets neue Verwendungsmöglichkeiten entdecken. Jetzt hat sich Koch’s dazu entschlossen, die beliebten Meerrettich-Spezialitäten aus der Lausitz-Region wieder ins Sortiment aufzunehmen. Im neuen, jungen Design erstrahlen jetzt der neue Tafel- und Sahne-Meerrettich mit handverlesenen Zutaten. Voll im Zeichen der Regionalität ist die Windmühle auf dem Label und das für die Lausitz typische Porzellanmuster. „

„Im Zeichen der Regionalität ist die Windmühle auf dem Label und das für die Lausitz typische Porzellanmuster“

Im Laufe der Zeit ist eine erstaunliche Bandbreite an Meerrettich-Variationen zusammengekommen. Fraglos muss es zahlreiche Liebhaber – auch außerhalb der Lausitz – dieser Delikatesse geben. Trotzdem wird ein erheblicher Teil an Meerrettich immer noch in der Lausitz geerntet. Besonders der Lausitzer Spreewald hat sich hierbei einen Namen gemacht.

„Die tiefgründigen und etwas feuchten Böden lassen den Meerrettich im Spreewald besonders gut wachsen“

>>Spreewaldverein<<

„Die tiefgründigen und etwas feuchten Böden lassen den Meerrettich im Spreewald besonders gut wachsen. Seit Generationen wird das scharfe Gemüse in der wasserreichen Region angebaut und veredelt.“

„Seit Generationen wird das scharfe Gemüse in der wasserreichen Region angebaut und veredelt“

Neben größeren landwirtschaftlichen Anbau ist die Pflanze in vielen Gärten der Lausitz anzutreffen. Zwar mag Meerrettich feuchte Böden, aber ansonsten ist das Wurzelgemüse eine recht genügsame Pflanze. Zudem hält sein scharfer Geschmack viele Schädlinge fern.