Lausitzflugplatz: „Landeplatz für den zivilen Luftverkehr“

Screenshot youtube.com

Der >>Lausitzflugplatz<< stellt gewissermaßen ein lebendes Denkmal dar. Neben zeitgemäßen Flugbetrieb können auch viele historische Gebäude besichtigt werden. Der ursprüngliche Militärflugplatz wird aber heutzutage nur als Privatflugplatz und Gewerbegebiet genutzt und wurde teilweise zum historischen Erbe erklärt.

>>Lausitzflugplatz<<

„Die Ursprünge des Flugplatzes Finsterwalde-Schacksdorf liegen in den 30-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts. Nach dem 2. Weltkrieg wurde der ehemalige Fliegerhorst bis 1992 durch das sowjetische – später russische – Militär genutzt. Im Jahr 1999 wurde der Landeplatz für den zivilen Luftverkehr neu eröffnet. Neben 2 Startbahnen stehen ein Fliegercafé sowie Stellplätze für Flugzeuge in abgeschlossenen Hallen zur Verfügung. Den Besucher erwartet ein einmaliger Gebäudekomplex von sowohl militärhistorischer als auch baugeschichtlicher Bedeutung. Kernpunkt des gesamten Areals ist der Tower mit seinen in unmittelbarer Sichtnähe angeordneten sechs Hangar. Das Ensemble wurde zum kulturhistorischen Erbe erklärt und unter Denkmalschutz gestellt.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up