Lausitzer Carillon zu Schirgiswalde: Das Glockenspiel aus 29 kleinen Glöckchen

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Die katholische Kirche in Schirgiswalde in der Lausitz weist einige Besonderheiten auf. Nicht dass die Kirche in einem seltenen böhmisch-barocken Baustil erbaut wurde, sondern die 29 Bronzeglocken lassen ein einzigartiges Glockenspiel erklingen.

Lausitzer Carillon zu Schirgiswalde: Die 29 Bronzeglocken erzeugen ein einzigartiges Glockenspiel

>>Katholische Gemeinde Mariae Himmelfahrt<<

„Von Ostern bis Ende Oktober erklingt es in der Regel Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr und Sonnabend um 17 Uhr. Darüber hinaus erklingt es bei Festen im Kirchenjahr, zum Nikolausmarkt oder auch auf Wunsch gegen eine Spende zum Erhalt bei Beerdigungen, Hochzeiten oder Kirchenführungen.“

„Von Ostern bis Ende Oktober erklingt es in der Regel Dienstag und Donnerstag um 15 Uhr und Sonnabend um 17 Uhr“

Die 29 Bronzeglocken waren ursprünglich für die Schlosskapelle Moritzburg im Jahre 1985 gedacht. Doch durch einen Zufall – respektive göttliche Fügung – sind sie schließlich in die Lausitz gelangt.

„Ursprünglich war das Glockenspiel für die Schlosskapelle Moritzburg 1985 konzipiert“

>>Stadt Schirgiswalde-Kirschau<<

„Ursprünglich war das Glockenspiel für die Schlosskapelle Moritzburg 1985 konzipiert worden. 1986 wurde es als fahrendes Carillon für die 750-Jahrfeier von Berlin umgeplant und dort auch beim Festumzug genutzt. Ein späterer Einbau in Moritzburg scheiterte aber.“

Warum die katholische Kirche zu Schirgiswalde im Stil des böhmischen Barock erbaut wurde?

Die katholische Kirche zu Schirgiswalde selbst dürfte ebenfalls als Lausitzer-Besonderheit gelten: Das Gotteshaus wurde im Stil des böhmischen Barock erbaut. Zu jener Zeit war die Stadt Schirgiswalde noch als eine böhmische Exklave gewesen, was sich erst im 19. Jahrhundert änderte.

„Katholische Kirche in Schirgiswalde – Im böhmischen Barock erbaut“

>>Oberlausitzer Bergland<<

„Weithin sichtbar grüßt die katholische Kirche in Schirgiswalde, im böhmischen Barock erbaut, mit ihren stilfremden neugotischen Türmen. Diese beherbergen ein seltenes Glockenspiel mit 29 kleinen Glöckchen, welches in den Sommermonaten regelmäßig erklingt.“

„Beherbergen ein seltenes Glockenspiel mit 29 kleinen Glöckchen“

Die katholische Kirche in Schirgiswalde spiegelt also gewissermaßen auch die Wirren und geschichtlichen Ereignisse der Region wider. Doch der christliche Glaube kann als kontinuierliches Band angesehen werden.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up