Lausitzer Landwirtschaft und Handwerk: Vom Getreide zum Brot

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Brot gilt als Grundnahrungsmittel. Schon seit Tausenden von Jahren kultivieren die Menschen Getreide, mahlen daraus Mehl und backen letztendlich davon Brot. An der grundsätzlichen Herstellung hat sich in all der Zeit nicht viel geändert. Noch heute wächst auf Feldern der Lausitz: Das Getreide aus den später Mehl gemahlen wird. Besonders wichtig dabei: Der Bezug zur Region. Einige Lausitzer Unternehmen haben sich genau darauf Spezialisiert.

„Die Mühle wurde 1600 erstmals urkundlich erwähnt“

>>Bertholdmühle<<

„Die Mühle wurde 1600 erstmals urkundlich erwähnt. Seit 1769 befand sie sich im Besitz der Familie Bernhard, woher auch ihr früherer Name rührt. … Seit 1988 befindet sich die Berthold Mühle im Besitz von Jürgen Berthold. Noch heute werden in der Mühle Roggen- und Weizenmehle hergestellt, mit denen lokale Bäckereien beliefert werden. Weiterhin ist die Berthold-Mühle Oberoderwitz ein Ausbildungsbetrieb für Müllereitechnik.“

„In der Mühle Roggen- und Weizenmehle hergestellt“

Noch heute gibt es kleine regionale Mühlen in der Lausitz, die seit Jahrhunderten Mehl mahlen. Neben der reinen Betriebsstätte, haben sie sich im Laufe der Zeit zu einem Magneten für Touristen entwickelt. Aber nicht nur Bäcker können dort Mehl kaufen: Ein kleiner angeschlossener Laden steht für Besucher genauso offen.

Die kleinen regionalen Mühlen in der Lausitz

>>Gemeinde Oderwitz<<

„Bertholdmühle – Der Antrieb der Mühle wurde seit Anfang der 30er Jahre mit Dieselmotoren unterstützt, da die Wasserströmung immer mehr zurückging. Anfang der 60er Jahre kam die Wasserströmung ganz zum Erliegen. Seitdem läuft die Produktion mit Elektroenergie. Neben den Führungen in der Mühle ist der Besuch des Mühlenladens besonders zu empfehlen.“

„Besuch des Mühlenladens besonders zu empfehlen“

Bertholdmühle liefert das Mehl direkt an die umliegenden Bäckereien ab. Eine davon ist die OTTO Feinbäckerei im kleinen Ort Oderwitz. Dort wird noch auf traditionelle Weise das Mehl zu Brot und anderen Gebäcken verarbeitet.

Oderwitz – Ein kleiner Ort mit gleich drei Mühlen

>>OTTO Feinbäckerei<<

„Im Örtchen Oderwitz etwas ganz Besonderes: drei sehr gut erhaltene Bockwindmühlen und eine ehemalige Wassermühle, die Berthold-Mühle, die das Getreide für unsere Backstube mahlt. … Oderwitz hat neben seinen Mühlen auch eine wunderschöne Landschaft zu bieten.“

„Oderwitz hat neben seinen Mühlen auch eine wunderschöne Landschaft zu bieten“

Bei der OTTO Feinbäckerei kann man dem Bäcker beim Brot backen zusehen. Dabei kommt teilweise noch in ein klassischer Holzbackofen zum Einsatz. Besonders die Gebäcke aus einem Holzbackofen: Die vermitteln eine erlebbare Handwerksgeschichte.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up