Raspberry Pi als Internetradio

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Der Raspberry Pi ist ideal dafür geeignet, um ein eigenes Internetradio zu betreiben. Die gängigen Internetradios haben den Nachteil, dass sie verhältnismäßig teuer und von der Funktionalität eingeschränkt sind. Das klassische Radio hat wiederum die Unzulänglichkeit: Der geringen Senderauswahl. Beim Internetradio hingegen, stehen mehrere Tausend Sender weltweit zur Verfügung. Außerdem lässt sich der Kleincomputer für zahlreiche weitere Funktionen erweitern.

>>Vinzenz Vietzke<<

„Schon länger wollte ich ein WLAN-Radio haben. … WLAN-Radios von den gängigen Herstellern sind aber recht teuer und unflexibel in der Bedienung: Ab 80€ aufwärts ist mir schlicht viel zu viel Geld für “nur” ein Radio. Also habe ich mich für die Selbstbauvariante mit einem RaspberryPi entschieden. Hier gibt es eine Vielzahl von Lösungen mit Bedienung durch LCD-Displays und manuellen Knöpfen, sowie ein paar Schöne mit Touchdisplay.“

 

>>Reichelt Elektronik<<

„Bauen Sie Ihr eigenes Internetradio mit einem Raspberry Pi, Kodi und einem Touch Display … In diesem How-To gehen wir noch einen Schritt weiter und zeigen Ihnen, wie Sie sich mit Kodi und einem Touch Display Ihr eigenes Internetradio mit 7.000 Sendern bauen und nach Ihren Wünschen konfigurieren. Auch die große Anzahl weiterer Kodi Add-Ons lässt keine Wünsche für weitere Projekte offen.“

 

>>RauteMusik<<

„Das Raspberry Pi eignet sich durch seine kompakte Form und der schier unbegrenzten Möglichkeiten perfekt, um es als stationäres Internet Radio zu verwenden.“

 

>>Patrick Weber<<

„Mit wenigen Schritten lässt sich anhand der Anleitung ein Raspberry Pi (Einplatinencomputer im Scheckkartenformat) in einen Musikserver verwandeln, der sich an Lautsprecher oder eure Stereoanlage anschließen lässt und Musik in nahezu allen Formaten von einem USB-Stick, aus einem Netzwerk oder direkt aus dem Internet abspielen lässt.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up