Raspberry Pi: Die automatisch schwenkbare Kamera

Screenshot 9to5toys.com Screenshot 9to5toys.com

Der Kleincomputer Raspberry Pi kommt recht häufig als kostengünstige Überwachungslösung zum Einsatz. Manchmal auch als Echtzeitübertragung für ein besonderes Ereignis. In all diesem Fällen wäre manchmal ein schwenkbarer Kameraarm von Vorteil, um automatisch den Aufnahmewinkel zu ändern. Tatsächlich sind dafür, nur wenige kostengünstige Bauteile und einige Handgriffe erforderlich.

>>Tobias Scheible<<

„Da ich ein großer Fan des Raspberry Pi bin und es mittlerweile ja eine eigene Kamera gibt, geistert mir schon länger die Idee im Kopf herum, eine Raspberry Pi Webcam zu realisieren.“

 

>>Datenreise.de<<

„Da mir eine einfache Webcam jedoch zu langweilig ist, habe ich mir das ein oder andere nützliche Gimmick überlegt, das die Möglichkeiten des Raspberry Pi noch mehr ausreizt. Heute hatte ich nun Zeit mich dem ersten Gimmick zu widmen: Eine schwenkbare Kamerahalterung, die per Linux-Konsole gesteuert werden kann.“

 

>>Raspberry Pi Tutorial<<

„Raspberry Pi + Android: Schwenkbarer Kamera-Livestream Eine Liveübertragung von ein oder mehreren aufgestellten Kameras kann optimal zur Überwachung der eigenen vier Wände genutzt werden. … Ob man eine USB Webcam oder das offizielle Kamera Modul nimmt, spielt keine Rolle. Einen Vorteil bietet das NoIR Kamera Modul, da es vor allem bei Nacht dank fehlendem Infrarot Filter bessere Aufnahmen erstellt. Andererseits haben höherwertigere USB Kameras oft eine bessere Auflösung.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up