Lausitzhalle Hoyerswerda: „Haus der Berg- und Energiearbeiter und ist ein Kultur- und Tagungszentrum am Lausitzer Platz“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Die >>Lausitzhalle<< kann als ein zentraler Veranstaltungsort in der Lausitz angesehen werden. In deren größten Saal können bis zu 828 Gästen gleichzeitig eine Veranstaltung genießen. Das Kultur und Tagungszentrum wurde noch zu DDR-Zeiten erreichtet und war ursprünglich den Berg- und Energiearbeiter des Lausitzer Reviers gewidmet.

>>Lausitzhalle<<

„Die Lausitzhalle Hoyerswerda (obersorbisch Łužiska Hala) hieß bis 1992 „Haus der Berg- und Energiearbeiter“ und ist ein Kultur- und Tagungszentrum am Lausitzer Platz in der Neustadt von Hoyerswerda. Sie wurde als Betriebskulturhaus des Gaskombinats Schwarze Pumpe erbaut und hat 828 Sitzplätze.“

 

>>Stadt Hoyerswerda<<

„Das Haus wurde nach siebenjähriger Bauzeit am 30. April 1984 als „Haus der Berg- und Energiearbeiter“ eröffnet und ist heute als Lausitzhalle das Kultur- und Tagungszentrum für die gesamte Region.“

 

>>Lausitzer Seenland<<

„Die Programmauswahl bietet dabei für jeden Geschmack etwas. Sie reicht von Rock- und Pop-Konzerten über aufwendige Opern- und Theateraufführungen, Konzerten der Neuen Lausitzer Philharmonie, bunten Unterhaltungsshows, Kabarett und Comedy bis hin zu Kinder- und Familienvorstellungen.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up