Evangelisch-Freikirchliche Pfingstgemeinde Elim: „Ort an welchem die Menschen Stärkung und Ruhe finden konnten“

Screenshot vimeo.com Screenshot vimeo.com

Die Anfänge der >>Evangelisch-Freikirchliche Pfingstgemeinde Elim<< reichen bis ins Jahr 1946 zurück. Aus Anfangs sieben Leuten hat sich über die Jahre eine ganze Gemeinde entwickelt.

>>Stadt Löbau<<

„Die Pfingstgemeinde Elim Löbau ist eine evangelische Freikirche und gehört mit zusammen ca. 750 anderen Gemeinden zum Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP). Der BFP ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Die Pfingstbewegung begann um 1900 und zählt heute weltweit über 250 Millionen Mitglieder. … Durch den Dienst von Pastor Ries aus Dresden begannen im Jahr 1946 die ersten Versammlungen. Eine Gruppe von sieben Leuten traf sich regelmäßig zum Gebet und Hören des Wortes Gottes. Aus dieser Gruppe entstand eine kleine Gemeinde. Im Jahr 1984 erwarb die Gemeinde das Grundstück Handwerkerstraße 17. In zwei Jahren Bauzeit wurde das Haus Bethanien, zum größten Teil in Eigenleistung, erbaut.“

 

>>Evangelisch-Freikirchliche Pfingstgemeinde Elim<<

„Die Pfingstgemeinde Elim Löbau ist eine eigenständige Gemeinde, eingegliedert im Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP). Elim ein Ort, an welchem das Volk Israel sich lagerte und 12 Brunnen und 70 Palmen vorfand. Ein Ort an welchem die Menschen Stärkung und Ruhe finden konnten. Auch heute möchte die ELIM Gemeinde ein Ort für Menschen sein, welche Stärkung, Ruhe und Hilfe benötigen und suchen. Im Jahr 1946 wurde die Gemeinde hier in Löbau gegründet und konnte 1987 in ihr neugebautes Gebäude in der Handwerkerstr. 17 einziehen. Hier finden sonntags um 9:30 Uhr unsere Gottesdienste statt und Dienstag um 19:00 Uhr kommen wir gemeinsam zum Bibelgespräch zusammen. Zu allen Veranstaltungen der Gemeinde ist jeder herzlich eingeladen.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up