Niethener Schanze: „Eine der besterhaltendsten slavischen Wallanlagen“

Screenshot vimeo.com Screenshot vimeo.com

Die >>Niethener Schanze<< stellt einealte slawische Wallanlage“ dar. Mit rund 120 Metern ab Länge und 80 Metern an Breite ist sie eine der eindrucksvollsten Wallanlage der Lausitz überhaupt. Die Niethener Schanze ist seit 1954 unter Schutz gestellt.

>>Gut Niethen<<

„Unterhalb der Schanze fließt das Kuppritzer Wasser. Nach Westen ist der Wall geschützt durch den felsigen Talhang des Bachlaufes. Zur Gutsseite hin, ist der Abschnittswall aufgetragen worden, in der Abbildung als Wallkrone beschrieben. Dieser steigt bis zu einer Höhe von 13 m an. Der Kessel im Innern hat einen Durchmesser von 120 m in der Länge und 80 m in der Breite. Der alte Zugang an der Südseite ist noch gut zu erkennen und wird auch heute noch genutzt.“

 

>>Kulturhistorischer Verein „Alter Fritz“ Hochkirch/Bukecy<<

„Bekannt ist besonders die Niethener Schanze als eine der besterhaltendsten slavischen Wallanlagen der Oberlausitz, deren Kessel von 120 m Länge und 80 m Breite noch vorhanden ist. Der felsige Talhang des Kuppritzer Wassers schützt die Schanze nach Westen, während nach Osten ein Abschnittswall bis zu 13 m Höhe ansteigt.“