Titel

Raspberry Pi: „Ein 360-Grad-Video zu erstellen“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Hast du jemals versucht ein 360-Grad-Video zu erstellen, ohne dabei ein Vermögen auszugeben?“ So ein findiger Bastler, der sich für wenig Geld eine eigne 360-Grad Videokamera gebaut hat. Die Basis bildet dabei ein Raspberry Pi. Allerdings gibt noch weitere Möglichkeiten: Um Panoramabilder zu erstellen.

>>BITblokes.de<<

„Die Idee dahinter ist klar. Ein 360° Panorama schießen zu können und dafür den gleichen Moment zu benutzen. Das Zero360 besteht aus einem MDF-Gehäuse, auf dem sich acht Raspberry Pi Zeros (v1.3) tummeln. Sie sind wiederum mit acht Raspberry Pi Cameras (v2.1) verbunden. Diese acht Raspberry Pi Zeros sind wiederum via OTG mit zwei Geräten der Serie Raspberry Pi 3 verbunden. Das macht vier Zeros für jeden Pi 3. Beide Pi 3 B sind wiederum zu einem Access Point via Wi-Fi verbunden.“

 

>>t3n<<

„360-Grad-Videokameras können eine ziemlich kostspielige Angelegenheit sein. Umso besser, wenn der Anwender ein wenig bastelaffin ist und sich mit Raspberry Pi auskennt. Wie nämlich der Youtuber Tinkernut in diesem wenige Wochen alten Clip zeigt, lässt sich in vergleichsweise wenigen Schritten ein eigenes Gadget bauen. Tinkernut schreibt dazu auf seinem Blog: „Hast du jemals versucht ein 360-Grad-Video zu erstellen, ohne dabei ein Vermögen auszugeben?“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up Seiteninhalt