Wie Bakterien selbstheilenden Beton entstehen lassen

Screenshot vimeo.com Screenshot vimeo.com

Selbstheilender Beton kann hauptsächlich durch Zugabe von Kalziumkarbonat entstehen. Bestimmten Bakterien werden künstlich Nährstoffe zugeführt, wodurch sie sich vermehren und Kalziumkarbonat produzieren. Dieser Stoff ist hauptsächlich für die Festigkeit von Beton verantwortlich. Auf vergleichbare Weise ist auch natürlicher Sandstein entstanden: Nur dass dieser Vorgang – ohne Zugabe von künstlichen Nährstoffen – erheblich länger dauert.

>>Baustoff Wissen<<

„Selbstheilender Beton – Die neuartige Betonmischung enthält kalkproduzierende Bakterien. Durch deren Wirken sollen teure und komplizierte manuelle Reparaturen von Betonbauten künftig überflüssig werden.“

 

>>Süddeutsche Zeitung<<

„Bakterien, Wasser, Nährstoffe, Gelatine und Salze, die auch in Backpulver beziehungsweise Mineralwasser enthalten sind. Zusammengemischt bei rund 40 Grad Celsius vermehren sich die Mikroben und produzieren Kalziumkarbonat, das auch die Hauptzutat für konventionellen Zement ist.“

 

>>Scinexx<<

„Ein aus diesem Material gefertigter Stein kann sich sogar selbständig vervielfältigen, wie die Wissenschaftler berichten. Zerbricht man ihn in der Mitte, wachsen die beiden Hälften zu zwei vollständigen Steinen heran. Dafür müssen die mikrobiellen Konstrukteure lediglich etwas zusätzliches Material und Nährstoffe erhalten.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up