Lausitzer Geschichte: Die Zerstörung der Burg Körse

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Die >>Burg Körse<< dürfte vermutlich – zuerst – eine klassische Slawenburg gewesen sein, welche später von deutschen Siedlern besetzt wurde. Zumindest deutet der ursprüngliche Baustil darauf hin. Die Burg Körse wurde im 14. Jahrhundert zerstört und anschließend aufgegeben. Über deren genauen Umstände ist bei den Historikern keine Klarheit vorhanden.

>>Alle Burgen<<

„Die Anlage war durch vier Tore gesichert, wobei das zweite Tor eine Doppeltoranlage war. Die Vorburg lag etwas unterhalb der Kernburg.“

 

>>Gemeinde Kirschau<<

„Im Jahre 1352 wurde Kirschau in Zusammenhang mit der Zerstörung der Burg Körse durch den Sechs-Städte-Bund (um 900 als Erd- und Holzwall, ca. 1250 von deutschen Siedlern als Steinburg errichtet) erstmals urkundlich erwähnt.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up