Space X – Dragon: Die kommerzielle Raumfahrt

Screenshot spacex.com

Das amerikanische Unternehmen >>Space X<< betreibt und entwickelt eine Raumfrachter mit den Namen >>Dragon<<. Das langfrisstige Ziel soll es sein, neben Fracht auch Menschen ins All zu bringen.

>>Futurezone.at<<

„Die USA setzen bereits auf private Unternehmen, um die ISS zu etwa mit Lebensmittel für die Besatzung versorgen. Erst im Dezember war der Raumfrachter „Dragon“ des Betreibers SpaceX zum Außenposten der Menschheit etwa 400 Kilometer über der Erde geflogen. Der nächste bemannte Start zur Raumstation ist für den 14. März geplant. Dann soll eine russische Sojus-Rakete drei Raumfahrer ins All bringen.“

 

>>Lessentiel.lu<<

„Das Raumschiff wurde für das Commercial-Crew-Programm der US-Raumfahrtbehörde Nasa entwickelt, das den USA die Fähigkeit zurückgeben soll, selber Astronauten ins All zu schicken. Seit dem Ende des Space-Shuttle-Programms im Juli 2011 können Nasa-Astronauten die ISS nur noch mit russischen Soyus-Raumschiffen erreichen.“

 

>>Fromspacewithlove.com<<

„Einer der grundlegendsten Unterschiede zwischen der Frachtversion und der bewohnten Version des Raumfahrzeugs betrifft genau diese Art von Situation. Eines der größten Risiken bei bemannten Flügen ist die Trägerrakete, die in der Regel hunderte oder gar tausende Tonnen Treibstoff enthält und bei Unannehmlichkeiten zu einer riesigen Bombe wird.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up