Robotic Refueling Mission: Die Tankstelle für Satelliten im Weltall

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Die >>Robotic Refueling Mission<< soll helfen das „Leben“ von Satelliten durch Betanken zu verlängern. Die Lebensdauer eines Satelliten wird maßgeblich durch Mangel an verfügbaren Treibstoff eingeschränkt. Um Satelliten sinnvoll im Orbit einzusetzen: Dazu ist meistens eine geringe Umlaufbahn nötig und diese muss durch Einsatz von Triebwerke ständig korrigiert werden. Endet der Treibstoffvorrat ist normalerweise das „Leben“  eines Satelliten beendet.

>>Golem<<

„Dextre hat mit Hilfe der Werkzeuge der Satellitentankstelle Robotic Refueling Mission (RRM) den Satelliten bearbeitet, der in etwa so groß ist wie eine Waschmaschine.“

 

>>Handelsblatt<<

„Zu der RRM-Ausrüstung gehören unter anderem Werkzeuge, um die Versiegelung zu lösen, mit der die Tanköffnungen eines Satelliten verschlossen sind – die Satelliten waren eigentlich nicht dafür gedacht, betankt zu werden. Weitere Werkzeuge dienen dazu, den Tankdeckel zu öffnen sowie den Treibstoff einzufüllen.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
Scroll Up