Arbeitswelt digital – Remote Jobs werden beliebter

Photo by Persnickety Prints, CC0 Public Domain

Arbeiten von unterwegs, mit dem Laptop unter dem Arm ins Café, in den Park oder auch ans andere Ende der Welt – Flexibles ortsungebundenes Arbeiten wird in der heutigen Zeit der Digitalisierung immer beliebter. Ländergrenzen scheinen langsam, aber sicher an Bedeutung zu verlieren, während Konferenzen über Videotelefonie stattfinden, Unternehmen Fachkräfte und Arbeiter aus aller Welt rekrutieren und Arbeiten längst nicht mehr in einem bestimmten Bürogebäude erledigt werden müssen. Das Internet bietet eine gigantische Palette an Möglichkeiten für Angestellte, Unternehmen und Selbstständige, die sich die Globalisierung für ein effektiveres und glücklicheres Arbeiten zunutze machen. Während Unternehmen die Chancen in der remoten Arbeit ihrer Angestellten sehen, finden Selbstständige zahlreiche neue Jobmöglichkeiten im Internet. Der Arbeitsmarkt befindet sich im Wandel.

Homeoffice-Lösungen für Angestellte

Der typische nine-to-five-Job, der früher noch Standard in der Arbeitswelt war, ist heute in den meisten Bereichen längst Teil der Vergangenheit. Schon vor Jahren wurde die Gleitzeit in vielen Büros eingeführt, die den Mitarbeitern flexiblere Arbeitszeiten ermöglicht. Solange die benötigte Stundenanzahl der Woche erreicht wird, ist es zweitrangig zu welcher Uhrzeit man im Büro erscheint. Ein neuer Trend geht einen Schritt weiter: Homeoffice-Lösungen. In Deutschland arbeiten laut Bitkom immer mehr Menschen im Homeoffice. 2014 erlaubten gerade einmal rund 22 Prozent der deutschen Unternehmen das Arbeiten von zuhause, 2018 war es bereits auf fast 40 Prozent angestiegen. Zwar wird den Mitarbeitern durch Homeoffice-Lösungen mehr Freiheit und Flexibilität geboten, dennoch stellen die meisten deutschen Unternehmen gewisse Regeln auf, wie gewisse Wochentage, an denen die Anwesenheit im Büro erwünscht wird etc. Etwa die Hälfte der Unternehmen erwartet einen steigenden Anteil der Arbeit im Homeoffice für die Zukunft, während Prozesse ausgereift und verbessert werden.

Als Unternehmer im Netz

Photo by Austin Distel, CC0 Public Domain

Photo by Austin Distel, CC0 Public Domain

Nicht nur der Anteil der Angestellten, die ortsunabhängig arbeiten, steigt an. Das Internet bietet eine gigantische Bandbreite an Möglichkeiten, sich selbstständig zu machen und als Unternehmer online zu arbeiten. So werden Dienste inzwischen über das Internet angeboten, für die früher ein Büro gemietet wurde. Außerdem schafft die Digitalisierung stetig neuen Raum für neue Jobs, die es so früher nicht gegeben hat. Sämtliche Jobs, die digital ausgeführt werden können, eignen sich für den neuen Trend. Softwareentwickler, Übersetzer, Webdesigner und viele derartige Berufe bieten ihre Dienste ohne physisches Office an und arbeiten häufig als Freelancer im Netz. Die selbstständige Tätigkeit als Blogger oder das Vermarkten auf sozialen Medien gewinnt ebenfalls an Wichtigkeit. Die deutsche Bianca Heinicke machte sich beispielsweise mit ihren Beauty-Tipps auf YouTube und Instagram einen Namen und verdient mit 6,5 Millionen Instagram-Abonnenten ihre Brötchen. Die Welt der Online-Videos hat im Netz eine Masse an neuen Möglichkeiten, Geld zu verdienen, eröffnet. Yogalehrerin Patricia Creola gibt in Live-Videos virtuelle Yogaklassen, der professionelle Pokerspieler Jason Somerville nutzt die Videoplattform Twitch, um über das Internet Poker zu unterrichten und MontanaBlack88 streamt sich selbst beim Spielen des Videogames Fortnite. Das Internet schafft Raum für neue Jobmöglichkeiten und veranlasst immer mehr Menschen dazu, online ortsunabhängig und selbstständig zu arbeiten.

Chancen und Herausforderungen für Arbeiter und Unternehmen

Das flexible Arbeiten im Homeoffice bzw. im Internet bringt jede Menge Vorteile, allerdings auch Herausforderungen mit sich. So befürchten viele Unternehmen, dass Homeoffice-Lösungen Ungleichbehandlung bewirken, da nicht alle Tätigkeiten remote erledigt werden können. Zudem wird geringere Produktivität befürchtet, was allerdings Studien zufolge unbegründet ist. Der Mitarbeiter ist im Homeoffice selbstverantwortlich und ist gefordert, das benötigte Ergebnis zu erzielen. Seine Arbeit wird weniger in seinen Anwesenheitsstunden, sondern mehr am Output gemessen, was die Produktivität steigern kann. Eine Studie konnte zudem belegen, dass durch Homeoffice die Krankheitstage verringert werden können, denn Mitarbeiter fühlen sich weniger unter Stress und können, wenn sie sich nicht gut fühlen, einfacher von zuhause arbeiten. So schleppen sich auch weniger Mitarbeiter krank auf die Arbeit. Während die remote Arbeit bzw. das selbstständige Arbeiten online mehr Flexibilität und freies Zeiteinteilen ermöglicht, birgt dies auch Herausforderungen. Mangelnde Selbstkontrolle kann zur psychischen Belastung oder gar zu Überarbeit führen. Gelingt es dem Mitarbeiter oder Selbstständigen allerdings, seine Work-Life-Balance selbstständig zu regeln, können die Vorteile immens sein.

Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel, während die Digitalisierung weiter voranschreitet. Die typischen Arbeitszeiten im Großraumbüro werden immer weniger, während Unternehmen und Selbstständige die Vorteile der Heimarbeit entdecken. Das Internet hat zudem eine Masse an neuen Jobs geschaffen, die online stattfinden und somit den Arbeitsmarkt grundlegend verändert. Bei dem rasanten Fortschritt der Technologien bleibt es spannend zu beobachten, was die Zukunft für uns bereithält.

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up