Cottbuser Baumkuchen: „Seit 1819 wird in Cottbus nach einem aufwändigen Verfahren“

Screenshot vimeo.com

Die Cottbuser Baumkuchen Manufaktur bietet für den Gaumen die schönsten Baumkuchen Variationen. Von zart schmelzender Zartbitter-, Vollmilch– oder weißer Schokolade umhüllt, oder nach dem Originalrezept von Maria Groch mit köstlichem Fondant, eine süße Versuchung. Der Cottbuser Baumkuchen kann auch als Praline genossen und als kleine Törtchen verschenkt werden.“ So die >>Cottbuser Baumkuchen Manufaktur<< in ihrer Eigenbeschreibung.

>>Cottbus Tourismus<

„Seit 1819 wird in Cottbus nach einem aufwändigen Verfahren eine ganz besondere Köstlichkeit gebacken. Der Duft des Baumkuchens wird Sie verzaubern. Besuchen Sie die Baumkuchen- Manufaktur in der Cottbuser Altstadt. Seien Sie Gast bei der Herstellung eines Baumkuchens, erfahren Sie Historie und Gegenwart der Baumkuchenproduktion und verkosten Sie vor Ort diese einzigartige Köstlichkeit.“

 

>>Reiseland Brandenburg<<

„Zu den mancherlei Überraschungen, welche die Stadt Cottbus in ihrer mehr als 850-jährigen Geschichte bot, gehört unbestritten auch die Herstellung des Cottbuser Baumkuchens der Cottbuser Baumkuchen Manufaktur. An diese Tradition erinnernd, wurde im Jahr 2006 die Cottbuser Baumkuchen Manufaktur gegründet.“

 

>>Cottbuser Baumkuchen<<

„Die Cottbuser Baumkuchen Manufaktur bietet für den Gaumen die schönsten Baumkuchen Variationen. Von zart schmelzender Zartbitter-, Vollmilch– oder weißer Schokolade umhüllt, oder nach dem Originalrezept von Maria Groch mit köstlichem Fondant, eine süße Versuchung. Der Cottbuser Baumkuchen kann auch als Praline genossen und als kleine Törtchen verschenkt werden. In traditioneller Handarbeit und ohne Verwendung von Konservierungsstoffen führen wir die alte Tradition fort und versenden unsere Baumkuchen mittlerweile in die ganze Welt.“

 

>>Stadt Cottbus<<

„Über einer offenen Flamme wurde der Teig Schicht für Schicht auf einer sich drehenden Walze aufgetragen, die einzelnen Schichten mit einem Holzkamm geformt und nach dem Erkalten mit einer dünnen Schicht von Zuckerglasur und einem Hauch von Zitrone überzogen.Verarbeitet wurden “ 4 Pfund Butter, 4 Pfund ff. Zucker, selbst gestoßen und gesiebt, 3 Pfund Kraftmehl, 50 Stück Eier, abgeriebenen Schalen und Saft von 4 Zitronen, 3 Stangen Vanille, 3/4 Pfund geschälte, geriebene süße Mandeln, 1/4 bittere Mandeln und etwas Salz“. Der Cottbuser Baumkuchen hatte das Licht der Welt erblickt.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up