Europäischer Parkverbund Lausitz: „Ausbildung einer grenzüberschreitenden kulturellen Identität in der Region“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Der >>Europäischer Parkverbund Lausitz<< soll die regionale Gartenkunst bewahren und für Besucher leichter zugänglich machen. Viele Parks in der Lausitz blicken auf eine lange und bewegte Vergangenheit zurück. Zugleich finden sich – wie Fürst Pückler – auch weltberühmte Persönlichkeiten in deren Reihen wieder.

>>Europäischer Parkverbund Lausitz<<

„Am 16. November 2010 begann das gemeinsame Abenteuer, zuerst mit den beiden Pückler-Parks Muskau und Branitz sowie dem Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz) und dem Schlosspark Brody (Pförten). Die angestrebte Ausbildung einer grenzüberschreitenden kulturellen Identität in der Region sollte dabei nachhaltige Folgen in Bildung, Tourismus und Wirtschaft zeigen … “

 

>>CMT Cottbus Congress<<

“ … unterschiedliche Gärten, die in einer historisch bewegten Region topografisch eng beieinanderliegen und in denen man auf ausgedehnten Ausflügen den zahlreichen Querverbindungen zwischen ihnen und ihren Schöpfern nachspüren kann.“

 

>>Fürst-Pückler-Museum<<

„Europäischer Parkverbund Lausitz – Er verbindet inzwischen neun Gartenanlagen zwischen Spree und Neiße, die die reiche Kulturlandschaft der Lausitz eindrucksvoll widerspiegeln.“

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...
WP Tumblr Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Scroll Up