Bratwurst & Schnitzel: „Insekten sind eine großartige und hochwertige alternative Proteinquelle“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Die Welternährungsbehörde der Vereinten Nationen FAO sieht zum Beispiel als wesentlichen Bestandteil unseres künftigen Speiseplans Fliegen, Termiten, Käfer und Maden an – alle seien reichlich vorhanden.“ – Diese These mag vielleicht etwas befremdlich wirken: Aber viele „Fleischprodukte“ und andere Zutaten werden höchstwahrscheinlich in Zukunft aus Insekten bestehen und das geht auf recht triviale Gründe zurück.

„Wer an die Zukunft des Essens denkt“

>>Vom Land in den Mund: Warum sich die Nahrungsindustrie neu erfinden muss von Jan Grossarth (Buch) <<

„Die Landwirtschaft der Zukunft muss also intensiv und ökologisch zugleich sein. Sie wird auch innovativ und nicht restaurativ sein – eher der Insektenburger als das Sulmthaler Huhn von Ludwig Schweisfurth. Wer an die Zukunft des Essens denkt, kann auf ganz andere Bilder kommen als auf die alten Bilder von alten Hühnerrassen im Alpenvorland. Die Welternährungsbehörde der Vereinten Nationen FAO sieht zum Beispiel als wesentlichen Bestandteil unseres künftigen Speiseplans Fliegen, Termiten, Käfer und Maden an – alle seien reichlich vorhanden. Man muss sie nur ernten.“

„Eher der Insektenburger als das Sulmthaler Huhn von Ludwig Schweisfurth“

Da Würmer und sonstige Insekten als „normale Lebensmittelgelten, muss auf etwaige Empfindlichkeiten keinerlei Rücksicht genommen werden. Außerdem fällt ein getrockneter-gemahlener Wurm – vielleicht noch als E-Nummer – in einer langen Zutatenliste kaum noch auf.

„Getrocknete Wurmlave“ – „Gemahlen in Pulvern für Nudeln oder Kekse verkauft werden“

>>Stern<<

„Die getrocknete Wurmlave darf entweder als ganzer Snack oder gemahlen in Pulvern für Nudeln oder Kekse verkauft werden.“

Mehrwürmer statt Rindfleich: Was ist wirklich in abgepackten Lebensmitteln enthalten?

Viele Fertigprodukte werden letztendlich Insekten enthalten, sofern sie nicht bereits schon drin sind. Sicherlich mag ein Wurm auf einen Löffel nicht sonderlich Appetitlich wirken: Doch die Insekten werden wohl meistens weiterverarbeitet und in einer Bratwurst oder Schnitzel sind sie faktisch unsichtbar.

„1.000 Grillen sind auch ein Schnitzel“

>>Galileo<<

„1.000 Grillen sind auch ein Schnitzel: Gönn‘ dir doch mal Insekten … Insekten sind eine großartige und hochwertige alternative Proteinquelle. Sie enthalten alle essenziellen Aminosäuren und wichtigen Mikronährstoffe wie Vitamin B12, Zink und Eisen.“

Vorteile von Insekten in der Massentierhaltung

Neben der hochwertigen Proteinquelle sind andere Gründe viel ausschlaggebender: Eine Grille oder Mehlwurm hat viel schneller seine „Schlachtreife“ als jedes andere konventionelles Nutztier erreicht. Außerdem weisen Insekten – speziell in der Massentierhaltung – viel geringe Probleme auf. Insekten sind anspruchslos, wachsen schnell und brauchen keinerlei Zuwendung. Die Frage der artgerechten Tierhaltung hat sich bei Insekten quasi erledigt. Der wirtschaftliche Faktor dürfte am Ende den entscheidenden Ausschlag geben.