Lausitzer Rhabarber: Zwischen riesigen Zierpflanzen und gekelterten Rhabarbersaft aus dem eigenen Garten

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Der Lausitzer Rhabarber wird in vielen kleinen Gärten angebaut. Zeitgleich findet auch eine professionelle Weiterverarbeitung statt und die so hergestellten Lebensmittel werden nahezu überall hin exportiert. Und beides ist teils untrennbar miteinander verbunden. Teilweise kann Rhabarber in der Lausitzer auch als reine Zierpflanze für verdutze Gesichter sorgen. Diese Pflanze kann über drei Meter in die Höhe ragen.

„Riesenrhabarber“ – „In Südamerika wird diese Pflanze verzehrt“

>>Alles-Lausitz.de<<

„In Südamerika wird diese Pflanze verzehrt – Gunnera manicata sieht aus wie ein genmanipulierter Riesenrhabarber, ist aber keiner. Das im Volksmund genannte Mammutblatt kann bis zu drei Meter fünfzig hoch werden und über zwei Meter breit. … Weltweit gibt es circa 70 Arten des Mammutblattes. Die ungiftige Pflanze ist hierzulande nur eine gewaltige Zierde im Garten, aber in Südamerika wird sie bei den Ureinwohnern ähnlich wie hierzulande der Rhabarber verzehrt.“

„Gunnera manicata“ – „In Südamerika wird sie bei den Ureinwohnern ähnlich wie hierzulande der Rhabarber verzehrt“

Allerdings stellt der südamerikanische Riesenrhabarber in der Lausitz eher die rühmliche Ausnahme dar. Viele bekannter dürften der Lausitzer Rhabarber – auch überregional – in Konserven oder als Saft sein.

„Lausitzer Säfte“ –  „Die Gesunden Rhabarber Vital mit Rhabarbersaft“

>>Lausitzer Säfte<<

„Lausitzer Säfte: Die Gesunden Rhabarber Vital mit Rhabarbersaft. Ein delikater Genuss, süß und dennoch mild säuerlich im Geschmack. Aus Rhabarbersaft … „

„Aus Rhabarbersaft“ – „Ein delikater Genuss, süß und dennoch mild säuerlich im Geschmack“

Auch die Lausitzer Früchteverarbeitung biete Rhabarber in Gläsern an. Das heutige Unternehmen ist ursprünglich aus einen DDR-Betrieb hervorgegangen und daher kann die Früchteverarbeitung auf eine lange Tradition zurückblicken.

„Lausitzer Früchteverarbeitung“ – „Am Oberlauf der Spree, den sprichwörtlichen Steinwurf von der tschechischen Grenze entfernt“

>>EDEKA<<

„Lausitzer Früchteverarbeitung GmbH – Am Oberlauf der Spree, den sprichwörtlichen Steinwurf von der tschechischen Grenze entfernt, liegt inmitten bewaldeter Hügel das Dorf Sohland. … „Der Konsum an eingemachten Früchten wie Rhabarber und Stachelbeere ist in den neuen Bundesländern auch heute noch viel größer“, weiß Maximilian Deharde, „In der Bundesrepublik gab es schon damals viel verarbeiteten Nachtisch wie Schokoladenpudding, in der DDR dagegen hatten viele eine Datsche mit Obstgarten“.

„Der Konsum an eingemachten Früchten wie Rhabarber und Stachelbeere ist in den neuen Bundesländern auch heute noch viel größer“

Nicht nur die Datsche mit Obstgarten. In der ländlichen Lausitz ist ganz allgemein die Gärtnerei weit verbreitet. Da Rhabarber nur in einer recht kurzen Saison geerntet werden kann, tun sich infolge dessen, noch weitere Möglichkeiten zur Weiterverarbeitung auf.

„Verarbeitung von Rhabarber aus dem jeweiligen regionalem Umfeld aus privaten Gärten und von Gärtnereien Hochsaison“

>>Lausitz schmeckt<<

„Saison für Rhabarber in den Keltereien – Wie beim Lausitz-schmeckt-Partner Kelterei KEKILA bei Löbau hat im Juni die Verarbeitung von Rhabarber aus dem jeweiligen regionalem Umfeld aus privaten Gärten und von Gärtnereien Hochsaison. Die frischen, leichten Säfte und Schorlen haben im Sommer demnach auch Saison. Fragen Sie in den Hofläden der Keltereien danach oder lassen Sie den eigenen Rhabarber verarbeiten.“

„Fragen Sie in den Hofläden der Keltereien danach oder lassen Sie den eigenen Rhabarber verarbeiten“

Der geerntete Rhabarber ist nicht lange haltbar und somit kann er in einer Kelterei zu Säfte und Schorlen weiterverarbeitet werden. Dieser Rhabarbersaft ist danach viel länger haltbar. Somit lässt sich der private Garten und die professionelle Früchteverarbeitung nicht immer trennen.