OpenWebRX auf Raspberry Pi: Der Mini-Rechner als Funkgerät

Screenshot youtube.com

Für Funkamateure drängt sich der Mini-Rechner >>Raspberry PI<< geradezu auf. Ohne großen Aufwand lässt sich damit eine Funkanlage für Amateurfunker auf die Beine stellen. In Verbindung mit einem DVB-T Stick oder einem anderen unterstützten SDR, ist innerhalb kurzer Zeit, ein eigener Web-SDR Empfänger zusammengestellt.

>>Raspberry Pi Geek<<

„Bei klassischen Amateurfunkempfängern bestimmt die verbaute Hardware die Austattungsmerkmale. Insbesondere Filter, die die Bandbreite eingrenzen, aber auch die Demodulation der verschiedenen Sendearten treiben die Preise solcher Geräte nach oben. Anders ist das bei Geräten auf Basis von Software Defined Radio (SDR): Zwar kommt es auch hier auf hochwertige Komponenten an, doch bezieht sich das vor allem auf den direktabtastenden Schaltkreis. Früher ließen sich SDR-Empfänger ausschließlich via Rechner bedienen; heute erscheinen zunehmend Geräte, die über eigene Bedienelemente verfügen.“

 

>>Ronny Schödel<<

„Für mich die verblüffendste Amateurfunk-Anwendung ist das WSPR-Projekt. Grundsätzlich ohne jede weitere Hardware als den Raspberry PI selber, kann man mittels einer kleinen Software sofort auf Sendung gehen. Die ca. 10mW werden dabei direkt von einem Pin angenommen. Die Sende-Frequenz und alle anderen wichtigen Parameter werden mittels der kleinen Software namens „WsprryPi“ eingestellt. Da natürlich Bauteiltoleranzen des RPI berücksichtig werden müssen, sollte man die eingestellte Frequenz mit der tatsächlichen Sendefrequenz überprüfen und gegebenenfalls anpassen. Ein Bandpassfilter ist ebenfalls sehr vorteilhaft. Im Scherze habe ich mal behauptet, wenn WSPR geht, dann geht auch CW und SSB. Dies ist mit SSB mittlerweile wohl Realität geworden.“

 

>>Hamspirit.de<<

„Um ein Web-SDR zu realisieren wird ein Raspberry Pi oder ein Computer mit Linux benötigt. Die Softwarelösung, welche die Benutzerschnittstelle als Webseite realisiert nennt sich OpenWebRX. OpenWebRX verwendet die in libcsdr integrierten Demodulatoren und kann AM, FM und SSB Signale demodulieren. Die Anwendung setzt dabei auf HTML5 und nutzt moderne Technologien wie Web-Sockets und die WebAudio API. … Ein normaler PC mit Debian Linux oder Ubuntu lässt sich ebenfalls dafür nutzen. Die vorliegende Anleitung konzentriert sich aber auf den Raspberry Pi mit Raspian als Betriebssystem. Als Empfänger nutzen wir in diesem Tutorial einen DVB-T Stick, wie er bei Funkamateuren häufig als SDR eingesetzt wird. Vor Neuanschaffung eines Sticks, bitte unbedingt auf Kompatibilität achten oder alternativ gleich zum DXPatrol oder ein anderes SDR zurückgreifen. Von OpenWebRX wird neben dem RTL-SDR auch noch der HackRF unterstützt.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up