„Quält sich die Bundeswehr mit Nachwuchsproblemen“ – Frauen an die Front: Die Wiedereinführung der Wehrpflicht

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Frauen an die Front – oder genauer: Steht die Wiedereinführung der Wehrpflicht vor der Tür? Die Bundeswehr selbst hat in dieser Frage schon mal vorfühlen lassen: Die Befürworter der Wehrpflicht setzen sich ganz klar für eine Wehrpflicht von Frauen und Männern ein.

„83 Prozent der Befragten fordern, dass die Wehrpflicht auch für Frauen gilt“

>>bundeswehr-journal<<

„Die Befürworter der Wehrpflicht (32,5 Prozent) verlangen mehrheitlich eine gendergerechte Lösung. 83 Prozent der Befragten fordern, dass die Wehrpflicht auch für Frauen gilt. Das klassische Rollenbild mit ausschließlich Männern im Dienst an der Waffe scheint passé zu sein … „

„Das klassische Rollenbild mit ausschließlich Männern im Dienst an der Waffe scheint passé zu sein“

Gewiss: Das klassische Rollenbild scheint passé zu sein und bei der Bundeswehr stehen sämtliche militärische Laufbahnen auch für Frauen offen. Wörtlich wird verlautbart: „Frauen sind bei uns Normalität: im täglichen Dienst, in Führungspositionen, im Einsatz.

„In der Bundeswehr stehen Frauen seit Januar 2001 neben den zivilen auch sämtliche militärische Laufbahnen offen“

>>Bundeswehr<<

„In der Bundeswehr stehen Frauen seit Januar 2001 neben den zivilen auch sämtliche militärische Laufbahnen offen. Frauen sind bei uns Normalität: im täglichen Dienst, in Führungspositionen, im Einsatz.“

„Frauen sind bei uns Normalität: im täglichen Dienst, in Führungspositionen, im Einsatz“

Dennoch treten an jenen Bild ein paar Schönheitsfehler auf: Ungefähr seit der Abschaffung der Wehrpflicht hat die Bundeswehr mit einen Mangel an Rekruten zu kämpfen. Besonders die „Überzeugungsarbeit“ bei Frauen scheint nie wirklich gefruchtet zu haben: Nur rund 13 Prozent aller Soldaten – ohne Zivilangestellte – sind weiblich und demnach gehören sie ganz klar einer Minderheit an. Und genau an dieser Ausgangslage setzt die Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht an.

„Bereits seit der Aussetzung der Wehrpflicht im Jahr 2011 quält sich die Bundeswehr mit Nachwuchsproblemen“

>>Welt<<

„Bereits seit der Aussetzung der Wehrpflicht im Jahr 2011 quält sich die Bundeswehr mit Nachwuchsproblemen. Die Bewerberzahlen sind seit Jahren rückläufig, die Zahl der Soldaten wächst nur langsam, Tausende Dienstposten sind unbesetzt.“

„Die Bewerberzahlen sind seit Jahren rückläufig, die Zahl der Soldaten wächst nur langsam“

Jenseits aller wohlmeinender Rhetorik dürfte der Mangel an Rekruten wohl der Hauptgrund zur Wiedereinführung der Wehrpflicht sein. Zugleich würden sich mit einer Frauen-Wehrpflicht ganz neue Perspektiven öffnen: So ließe Rekrutierungsquote – im Vergleich zur alten Wehrpflicht – mal eben um 50 Prozent steigern.

„Wehrpflicht auch für junge Frauen – Gleichberechtigung ist ein Recht, das auch Pflichten“

>>Wirtschaftswoche<<

„Wehrpflicht auch für junge Frauen – Gleichberechtigung ist ein Recht, das auch Pflichten und nicht nur Forderungen nach sich zieht. Also hat auch die Frau die Pflicht, ihren Beitrag zur Sicherheit des Landes zu liefern. Es ist also keine Provokation, die Wehrpflicht auch für junge Frauen zu fordern.“

„Hat auch die Frau die Pflicht, ihren Beitrag zur Sicherheit des Landes zu liefern“

Mit Zwang zum Dienst die Freiheit verteidigen? – Klingt ein bisschen seltsam, aber auf diese oder ähnliche Weise wird die Wiedereinführung der Wehrpflicht – auch für Frauen – befürwortet. Tatsächlich gehört die Wehrpflicht für Frauen in einigen Staaten der Welt zur gelebten Praxis dazu.

„Schöne neue Bundeswehr“ – Frauen an die Wehrpflichtfront?

>>taz<<

„Schöne neue Bundeswehr  – In Europa und in der Nato finden sich heute nur noch sehr wenige Staaten, die an der Wehrpflicht festhalten. Daher schließt Martin Machowechz seine Argumentation auch relativ kontextlos mit dem Argument, dass man „in Israel, einem Land, das von vielen Seiten bedroht wird“, nie auf die Idee käme, die Wehrpflicht abzuschaffen.“

„Dass man „in Israel, einem Land, das von vielen Seiten bedroht wird“, nie auf die Idee käme, die Wehrpflicht abzuschaffen“

Allerdings ist die Wehrpflicht in Israel nicht nur für Männer, sondern ebenso für Frauen verpflichtend. Dadurch fällt der Frauenanteil in der israelischen Armee deutlich höher aus, auch wenn es einige Ausnahmeregelungen gibt.

Israelischen Armee: „Frauenanteil bei den Streitkräften liegt bei etwa einem Drittel“

>>Süddeutsche Zeitung<<

„Es gibt aber eine Reihe von Ausnahmeregelungen, der Frauenanteil bei den Streitkräften liegt bei etwa einem Drittel. Nachdem es Klagen von Frauen wegen Ungleichbehandlung gegeben hat, besteht seit dem Jahr 2000 rechtliche Gleichstellung. Frauen können in allen Bereichen der Armee dienen.“

Israelischen Armee: „Frauen können in allen Bereichen der Armee dienen“

Im Vergleich zur Bundeswehr konnte bei der israelischen Armee tatsächlich die Reihen mit Frauen aufgefüllt werden: Aber mit Freiwilligkeit hat dies selbstverständlich wenig zu tun.