Krausnicker Bergspreewald: „Stets bergauf über Feld- und Waldwege“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Der >>Krausnicker Bergspreewald<< hat seinem Namen durch das Dorf Krausnick erhalten. Es handelt sich dabei um eine landschaftlich sehr schöne und waldreiche Hügelkette. Denn im Allgemeinen weisen die Krausnicker Bergspreewald keine sonderliche Höhe auf.

„Ausblick auf dem Aussichtsturm auf dem 144 Meter hohen Wehlaberg“

>>Spreewald.de<<

„Stets bergauf über Feld- und Waldwege werden Sie den einmaligen Ausblick auf dem Aussichtsturm auf dem 144 Meter hohen Wehlaberg nicht bereuen.“

Krausnicker Bergspreewald: „Stets bergauf über Feld- und Waldwege“

Die höchste Erhebung des Krausnicker Bergspreewald ist also eher überschaubar, aber dafür kann man im sonst noch flacheren Spreewald sehr weit in die Ferne sehen. Daher hat sich die Gegend unter Wanderfreunden einen Namen gemacht. Schließlich führen jede Menge gut ausgebaut Wanderwege durch das „Gebirge des Spreewalds“ hindurch.

Krausnicker Bergspreewald: „durch die letzte Eiszeit geschaffene Hügel- und Wasserlandschaft“

>>Amt Unterspreewald<<

„Diese durch die letzte Eiszeit geschaffene Hügel- und Wasserlandschaft ist ein Refugium für Wanderer und auch Walker. Ausgewiesene Wanderwege führen Sie an märchenhaften Gletscherseen wie den Heideseen an den Krausnicker Bergen und an Endmoränenhügeln der letzten Eiszeit entlang.“

„märchenhaften Gletscherseen wie den Heideseen an den Krausnicker Bergen“

Der Krausnicker Bergspreewald ist im Zuge der letzten Eiszeit entstanden. Als das Eis kam und später sich wieder zurückzog hat es gewissermaßen die Berge entstehen lassen.

„Prägend für die Krausnicker Berge waren die Eisvorstöße der Saale- und der Weichseleiszeit“

>>Niederlausitz Aktuell<<

„Prägend für die Krausnicker Berge waren die Eisvorstöße der Saale- und der Weichseleiszeit. Die entscheidende Formung als Hochgebiet fand nach dem bisherigen Kenntnisstand bereits in der Saaleeiszeit statt. Das Hochgebiet wird als eine Stauchmoräne gedeutet. In der folgenden Weichseleiszeit erreichte das Inlandeis an den Bergen seine maximale Ausdehnung nach Süden.“

Krausnicker Bergspreewald als abwechslungsreicher Kontrast zum übrigen Spreewald

Im allgemeinen kann der Krausnicker Bergspreewald als abwechslungsreicher Kontrast zum übrigen Spreewald angesehen werden. Die leicht hügelige Landschaft ist wunderschönes Ausflugsziel gerade für Familien mit Kindern geeignet.

 

Originally posted 2021-08-28 12:58:59.