Sorbische Grenzdialekte & Kirchspiel Schleife – „Gar als eine dritte sorbische Sprache gesehen“

Screenshot youtube.com Screenshot youtube.com

Die Sorbische Sprache in der Lausitz wird allgemeinhin in Ober- und Niedersorbisch unterschieden. – Aber Nein, da wäre noch das Sorbische in der Region um Schleife zu erwähnen.

Kirchspiel Schleife: „Das kleinste der vier Trachtengebiete der Lausitzer Sorben“

>>Njepila-Hof<<

„Das evangelische Kirchspiel Schleife ist mit seinen sieben Dörfern Halbendorf, Groß Düben, Mulkwitz, Mühlrose, Rohne, Schleife und Trebendorf das kleinste der vier Trachtengebiete der Lausitzer Sorben. Die sorbischen Trachten im Kirchspiel Schleife zeichnen sich aber durch sehr markante Besonderheiten aus.“

„Sorbischen Trachten im Kirchspiel Schleife zeichnen sich aber durch sehr markante Besonderheiten aus“

Das Kirchspiel Schleife weist nicht nur bei den getragenen Trachten eine Besonderheit auf. Diese Region konnte noch andere Einzigartigkeiten bewahren.

„Doch nicht nur die Sprache der Sorben ist eine Besonderheit“

>>Sorbisches Kulturzentrum Schleife<<

„Mit der sorbischen Sprache kommen Gäste der Region zuerst durch die zweisprachig beschrifteten Ortsschilder in Berührung. Doch nicht nur die Sprache der Sorben ist eine Besonderheit, auch die Bräuche, Trachten und Traditionen sind ein großer Schatz für die Region. Um diese Kostbarkeiten der kleinsten sorbischen Folkloreregion, nämlich des Kirchspiel Schleife, zu erhalten, zu pflegen und für die Besucher erlebbar zu machen, entstand das Sorbische Kulturzentrum in Schleife.“

„Kostbarkeiten der kleinsten sorbischen Folkloreregion“

Innerhalb der Sorbischen Minderheit nimmt das Kirchspiel Schleife bei der Sprache einen besonderen Platz ein. Geographisch ist die Region an der Grenze zwischen Ober- und Niedersorbisch angesiedelt und deshalb lässt sich das dort gesprochene Sorbisch nirgends wirklich einordnen. Einige Stimmen gehen sogar von einer dritten Sprache aus.

„Sorbische Grenzdialekte – sprachlicher Klang am „Grenzübergang“

>>Sorbe.de<<

„Sorbische Grenzdialekte – sprachlicher Klang am „Grenzübergang“ – Der Muskauer Dialekt in den Kirchspielen Muskau und Gablenz wurde vom russisch-sowjetischen Sprachwissenschaftler Ščerba gar als eine dritte sorbische Sprache gesehen. Eine nahe Verwandtschaft zu dieser „dritten Sprache“ ist im Schleifer Dialekt der sieben Dörfern Trebendorf, Groß Düben, Halbendorf, Mulkwitz, Mühlrose, Schleife und Rohne unüberhörbar.“

Sorbische Grenzdialekte – „Gar als eine dritte sorbische Sprache gesehen“

Grundsätzlich wird niemand die Existenz von Sprachen in Abrede stellen, dennoch tut sich die Frage auf: Wo hört ein Dialekt auf und fängt eigenständige Sprache an? Immerhin wurde offiziell die Notwendigkeit eines eignen „Sprachführer Schleifer Sorbischanerkannt. Wie auch immer. Auf alle Fälle sind Revitalisierungsmaßnahmen des Schleifer Sorbisch eingeleitet worden.

„Im Kirchspiel Schleife befindet sich die sorbische Sprache im Revitalisierungsprozess“

>>Gemeinde Schleife<<

„Im Kirchspiel Schleife befindet sich die sorbische Sprache im Revitalisierungsprozess. Es wird bereits im Kindergarten das spielerische Lernen der Sprache vollzogen; im sogenannten WITAJ-Projekt. WITAJ heißt »Willkommen«, und so werden die Kinder in speziellen Sprachgruppen betreut und befähigt, später sorbische Klassen bzw. Schulen zu besuchen.“

„Bereits im Kindergarten das spielerische Lernen der Sprache vollzogen“

Gerade in jüngerer Vergangenheit haben viele in der Lausitz ihre Sorbischen Wurzeln neu entdeckt. Die allermeisten Sorbischen Initiativen wurden durch Bürger direkt am Ort des Geschehens initialisiert.